Was Bäume brauchen

seit 4 Monaten online

|

Lesezeit: 3 min.

Gesunde Bäume sind nicht nur eine Bereicherung für jede Landschaft, sondern auch wertvolle Sauerstoffproduzenten und Schattenspender. Doch ohne regelmäßige Kontrollen können auch Gefahren wie Sturmschäden oder herabfallende Äste von ihnen ausgehen, für die Baumbesitzer haften – egal ob öffentlich oder privat. Durch die fachkundige Pflege des Maschinenring werden Baumbesitzer von dieser Haftung befreit.

Wir besuchen Baumpfleger Karl Grammler auf seinem heutigen Arbeitsplatz, den Feldkirchner Badeseen in der Nähe von Linz. Hier stehen zahlreiche Bäume, die im Sommer Schatten spenden und das Areal zum beliebten Naherholungsgebiet für Badegäste und Erholungssuchende machen. Einmal pro Jahr überprüft Karl hier die Bäume auf Krankheiten, Standfestigkeit und sichert die Baumkronen, damit Besucher oder Badegäste nicht durch herabfallende Äste verletzt werden können.

Selber machen oder Profi holen?

Die Bäume sollte man auch als Laie einer regelmäßigen äußeren Untersuchung unterziehen und dabei besonders auf Standfestigkeit, Totäste oder Pilzbefall achten. Einzelne dürre Äste kann und sollte jeder sofort entfernen, empfiehlt der Baumpflege-Profi, denn sie können bei einem Sturm zum Geschoss werden. „Wenn es jedoch zu gefährlich wird oder man nicht mehr weiter weiß, sollte man auf jeden Fall den Profi zu Hilfe holen. Speziell bei großen Höhen und Arbeiten mit der Motorsäge ist es gut, wenn man genau weiß, was man tut.“ Ohne Besichtigung vor Ort geht es dabei nicht, denn welche Pflegemaßnahmen der Baum erfordert oder ob er sogar gefällt werden muss, kann der Fachmann am besten direkt am Baum beurteilen. Das Risiko von Sturmschäden etwa lässt sich durch gezielte Pflegemaßnahmen im Vorfeld erheblich reduzieren.

3 Zeichen, dass dein Baum Hilfe vom Profi braucht
seit 4 Monaten online

|

Lesezeit: 2 min.

Richtiger Zeitpunkt entscheidend

Besonders wichtig ist der richtige Zeitpunkt für die Pflegemaßnahmen. Karl Grammler empfiehlt dafür den Sommer, wenn der Baum in vollem Laub steht und hohe Vitalität aufweist: „Wenn man dem Baum durch einen Schnitt eine Wunde zufügt, kann er diese in der warmen Jahreszeit besser versorgen und überstehen als beispielsweise im Winter.“

Steigende Nachfrage nach Baumpflege

Die Bedeutung der Baumpflege ist im öffentlichen Raum, aber auch bei Privatpersonen in den letzten Jahren enorm gestiegen, nicht zuletzt aufgrund der Haftungsfrage. „Baumbesitzer müssen dafür sorgen, dass von ihren Bäumen keine Gefahr ausgeht.“ erklärt Lukas Scharinger, der das Baummanagement beim Maschinenring Oberösterreich verantwortet. „Durch unsere Infrastruktur und fachkundigen Mitarbeiter können wir als Maschinenring alle Leistungen rund um die Baumpflege abdecken, von kleinen Pflegemaßnahmen bis hin zu technisch aufwendigen Baumabtragungen.“ Nur wer im Schadensfall eindeutig nachweisen kann, dass er seiner Sorgsamkeitspflicht nachgekommen ist, kann nicht haftbar gemacht werden. Wird die Baumpflege durch den Maschinenring übernommen, ist dieser Nachweis jederzeit möglich. Der Dienstleister geht sogar so weit, im Falle des Falles die Haftung für die ihm anvertrauten Bäume zu übernehmen. Angenehmer Nebeneffekt: die Bäume sehen nach der Pflege nicht nur frisch und ordentlich aus, sondern bleiben langfristig gesund und stabil, damit sie weiterhin ihre wichtigen Funktionen für uns erfüllen können.

Facebook
Pinterest
WhatsApp
Email

Modern mit asiatischem Touch

seit 4 Monaten online

|

Lesezeit: 3 min.

Ein Garten mit Freude, anstatt Arbeit

seit 4 Monaten online

|

Lesezeit: 3 min.

Die Kunst der Gartenkreation

seit 4 Monaten online

|

Lesezeit: 3 min.

Aus dem Dornröschenschlaf erweckt

seit 4 Monaten online

|

Lesezeit: 4 min.
Kategorien
Beiträge Kategorien
mehr
Schlagwörter
schlagwörter
mehr anzeigen

Keine News
mehr verpassen.

Sichere dir jetzt unseren Newsletter und erhalte regelmäßig fesselnde Artikel, exklusive Tipps und topaktuelle Informationen rund um die Maschinenringe Oberösterreich.