Dieser Anruf braucht Mut & Willen

Dieser Anruf braucht Mut & Willen

seit 1 Monat online

|

Lesezeit: 4 min.

Überforderung ist nicht nur belastend, sondern bringt früher oder später auch betriebliche Probleme mit sich. Daher ist es wichtig, sich bereits rechtzeitig Unterstützung zu holen,
bevor Mensch und Tier darunter leiden. Die im Februar 2022 gegründete Beratungsstelle „­Lebensqualität Bauernhof“ ist eines der vielfältigen Fachberatungsangebote für Betroffene, wie Projektleiterin Heidemarie Deubl-Krenmayr erklärt.

Frau Deubl-Krenmayr, welche Unterstützung gibt es für Bäuerinnen und Bauern in schwierigen Situationen?

Heidemarie Deubl-Krenmayr: Zum einen das österreichweite „Bäuerliche Sorgentelefon“, das anonym für telefonische Entlastungsgespräche zur Verfügung steht. Außerdem die „Perspektive Landwirtschaft“, wenn Hofnachfolger fehlen, und natürlich die Be­ratungsstelle „Lebensqualität Bauernhof“ (telefonisch oder persönlich). Dieses gut funktionierende Netzwerk bietet für alle Anliegen die richtigen Partner.

MR-Tipp

Hol dir den „Gesundheitshunderter“ bei der SVS!
Damit wird einmal jährlich die Teilnahme an verschiedenen Sport- und Bewegungsangeboten bzw. Beratungen im Bereich Ernährung und seelische Gesundheit unterstützt. Gilt auch für mitversicherte Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 18 Jahren.

Was sind die Hauptgründe, warum sich jemand an „Lebensqualität Bauernhof“ wendet?

Heidemarie Deubl-Krenmayr: Wir hatten 2023 bereits 214 Beratungsfälle, die Bäuerinnen und Bauern kommen im Durchschnitt zweimal zu uns. Momentan kommt das Thema Alkohol und Arbeitsüberlastung sehr häufig vor, auch Generations- oder Paarkonflikte sind nicht selten. Ebenso führen hohe Investitionen zu großem Druck, besonders wenn die Erwartungen dann nicht eintreten. Wir sehen aber auch, dass junge Menschen vor der Hofübergabe vermehrt bei uns anfragen.

Wie sieht Ihr „typischer“ Kunde aus?

Heidemarie Deubl-Krenmayr: Überwiegend zwischen 40 und 60 Jahre alt, davon circa ein Drittel Männer und zwei Drittel Frauen. Bei uns anzurufen, braucht Mut und den Willen, ­etwas verändern zu wollen. Aber zu erkennen, dass es anderen auch so geht und man nicht allein mit seinen Problemen ist, hilft, den Hörer in die Hand zu nehmen.

Die Anrufer sind oft in einem emotionalen Ausnahmezustand. Wie geht man als Berater am besten damit um?

Heidemarie Deubl-Krenmayr: Das Wichtigste ist, dass sich die Anrufer gehört fühlen. Wir können die Probleme unserer Kunden nicht lösen, aber sie dabei unterstützen, den ­nächsten Schritt zu gehen. Wir zeigen ihnen bereits vorhandene Ressourcen, neue Sichtweisen und Auswege auf. Damit sind wir sozusagen die „Hebammen“ für die Lösungen, die unsere Kunden selbst finden. Das ist auch für unsere Beraterinnen sehr herausfordernd, neben Inter- und Supervision hat jede ihre eigenen Methoden wie Natur, Sport etc., sich abzugrenzen. Von unseren Anrufern hören wir oft, dass ihnen das Reden mit einer unparteiischen Beraterin sehr gutgetan hat und sie nun den nächsten Schritt gehen können.

Bäuerliches Sorgentelefon

Mo.–Fr. 8.30–12.30 Uhr (ausgenommen Feiertage)
Telefonische Hilfe zum Ortstarif: 0810/676 810

Beratungsstelle Lebensqualität Bauernhof / Landwirtschaftskammer OÖ

Mo.–Fr. 8–12 Uhr
kostenlos, vertraulich, auf Wunsch anonym. Beratungen nach telefonischer Vereinbarung – Tel.: 050-6902-1800
Beratungsangebot Lebensqualität Bauernhof – lko.at

Perspektive Landwirtschaft

Beratung zu sozialen, finanziellen und rechtlichen Themen der außerfamiliären Hofübergabe,
Mo.–Do. 9–17 Uhr,
Fr. 9–13 Uhr,
Tel.: 0660-113 32 11,
info@perspektive-landwirtschaft.at

Facebook
Pinterest
WhatsApp
Email

Sinnvolle Maschinengemeinschaften

seit 3 Tagen online

|

Lesezeit: 5 min.

Was Bäume brauchen

seit 3 Wochen online

|

Lesezeit: 3 min.

Gewinne €500,- für Dienstleistungen!

seit 4 Wochen online

|

Lesezeit: 1 min.

Was macht man im Garten im Frühling?

seit 1 Monat online

|

Lesezeit: 3 min.
Kategorien
Beiträge Kategorien
mehr
Schlagwörter
schlagwörter
mehr anzeigen

Keine News
mehr verpassen.

Sichere dir jetzt unseren Newsletter und erhalte regelmäßig fesselnde Artikel, exklusive Tipps und topaktuelle Informationen rund um die Maschinenringe Oberösterreich.