pixel
Beiträge mit den Schlagworten :

Schwimmteich

Gartengestaltung mit Schwimmteich – Aus Alt mach Neu! 940 788 Maschinenring Blog Oberösterreich

Gartengestaltung mit Schwimmteich – Aus Alt mach Neu!

„Ausgangssituation war ein bereits angelegter Garten in leichter Hanglage mit Swimmingpool. Von den Vorteilen einer Gartengestaltung mit Schwimmteich überzeugt, möchte die Besitzerin den alten Pool durch einen modernen Schwimmteich ersetzen. Dabei wollten wir natürlich den bestehenden Bewuchs mit wunderschönen Magnolien- und Ahornbäumen, Sträuchern und Stauden soweit wie möglich erhalten“, erinnert sich Stefan Hochrainer, Leiter eines der acht Maschinenring-Gartengestaltungsteams in Oberösterreich.

Gartengestaltung mit Schwimmteich – Beratung durch erfahrene Gärtnermeister bringt Vorteile

„Es ist für uns wichtig genau zu erfragen, welche Bedürfnisse die Kunden durch die Gartengestaltung erfüllen möchten“, erklärt Stefan. Im Gespräch mit der Kundin ergeben sich – neben dem Ersatz des Pools durch einen Schwimmteich – einige zusätzliche Wünsche. So berücksichtigen die Gartenprofis bei der Planung Verweilbereiche, Highlights durch Gestaltungszonen und einen Sichtschutz zur Straße bzw. zum Nachbarsgrundstück. Die wohl überlegte Planung überwindet nicht nur die leichte Hanglage, sondern setzt sie gekonnt in Szene. Auch die Materialwahl spielt eine Rolle im Gesamtkonzept: Natürliche Materialien vermitteln eine angenehme Optik.

Der Garten nimmt Gestalt an!

Um beim Abbau des alten Pools den Pflanzenbestand, insbesondere die Bäume, zu erhalten, setzt der Maschinenring Salzkammergut bei der Umsetzung auf den Einsatz von Kleingeräten. Die nötigen Großgeräte werden – unter Verwendung eines Hebekrans – von der angrenzen Straße aus eingesetzt. „Maschinenring-Kunden profitieren auch in der Gartengestaltung von unserem umfangreichen Portfolio an Technik und Gerätschaften. Und unsere Leute wissen damit umzugehen!“, lacht Stefan Hochrainer. Der Maschinenring lässt Worten Taten folgen: Die Profis vom Land brauchen für diese Gartengestaltung mit Schwimmteich nur drei Wochen.

Schwimmteich = Herz der Gartengestaltung

Vom Sitz- und Liegebereich am Holzdeck aus lässt sich der Schwimmteich wunderbar überblicken. Der Teich verfügt über zwei Einstiege: Man betritt ihn entweder direkt über den Schwimmbereich oder über die angrenzende Flachwasserzone. Der integrierte Flachwasserbereich in diesem Schwimmteich hat nicht nur optische Gründe. Er dient im Sommer als Verweilbereich und Spielzone für Kinder, im Winter verschafft er herrliches Kneippvergnügen nach dem Saunagang. Der markante Findling war bereits im ursprünglichen Garten vorhanden und wird als Blickfang in der neuen Gartengestaltung mit Schwimmteich in Szene gesetzt.

Weitere Besonderheit des Gartens

„Dieser Garten hat durch die vielen Gestaltungselemente und Nutzungsbereiche mehrere Facetten“, so Gartenplaner Stefan Hochrainer. Der Schwimmteich ist natürlich das Herzstück, aber besonderen Charakter verleihen die in der Gartengestaltung verwendeten Materialien: Steine wie Natursteine und Klinkersteine über Holz bis hin zu Rohstahl.

Wohlfühlbereich für Sommerabende: Sitzbereich mit Mauer und Rondeau aus Klinkersteinen

Mauer aus Klinkersteinen

Dank einer Mauer aus Klinkersteinen gewinnt der Garten anstelle einer steilen Böschung einen gemütlichen Aufenthaltsraum. Der große Vorteil von Kinkersteinen: Lehm als Naturprodukt speichert Wärme, wird jedoch nicht heiß und strahlt am Abend die angenehme Wärme langsam wieder ab.

Trockensteinmauer aus Schärdinger Granit

Trockensteinmauer

Eine Trockensteinmauer aus Schärdinger Granit überwindet das Gefälle und schafft einen neuen Verweilbereich. Staudenbeete grenzen an und bieten Platz für pflegeleichten Stauden.

Feuerstelle mit Skulptur

Feuerstelle aus Rohstahl

Die dekorativen Rohstahl- bzw. Rost-Elemente sind ein tolles Gestaltungselement. „Nebenbei“ dienen sie als Böschensicherung und schaffen eine Feuerstelle für gemütliche Stunden. Das moderne Material spiegelt sich in Feuerschale und Skulptur wieder.

Quellsteinanlage mit Wand aus Schwemmholz

Quellstein mit Wand aus selbst gesammeltem Schwemmholz

Ein besonderer Blickfang ist der Quellstein im Garten, den eine Wand aus Schwemmholz, das die Kundin in Eigenleistung sammelte, säumt. Zur Böschensicherung werden nicht sichtbare Holzpfosten und Schalsteine eingesetzt.

Mehr Inspiration finden Sie auch in unserem Video:

Ein Garten, tausend Möglichkeiten - Gartengestaltung vom Maschinenring

Rund um die Gartengestaltung mit Holz geht es auch in unserem Beitrag „Altem Holz neues Leben einhauchen„.


Sie möchten Ihren Garten umgestalten? So gehen Sie es am besten an. Oder lassen Sie sich lieber von unseren Vorher-Nachher-Fotos begeistern?

Vielleicht dürften unsere Gartengestalter auch Ihren Traum verwirklichen? Rufen Sie uns einfach an (05-9060-400) an oder schreiben Sie uns ein E-Mail an oberoesterreich@maschinenring.at!

In wenigen Tagen zum Schwimmteich – modern & pflegeleicht. 940 788 Maschinenring Blog Oberösterreich

In wenigen Tagen zum Schwimmteich – modern & pflegeleicht.

Schwimmteich – modern und pflegeleicht.

Ein Schwimmteich ist modern und vereint das Beste aus beiden Welten: Dank seiner naturnahen Anlage und dem mit Pflanzen besetzten Flachwasserteil wertet er jeden Garten auf. Zugleich bietet er im angrenzenden Schwimmbereich angenehmes Badevergnügen. Mit der richtigen Beleuchtung wird der Schwimmteich zur perfekten Kulisse für gemütliche Sommerabende. Ein schönes Projekt wurden in diesem Garten in St. Peter am Hart vom Maschinenring Ober dem Weilhart umgesetzt.

„Der Kunde wünschte sich einen modernen Schwimmteich. Er sollte pflegeleicht sein und natürlich einen abgegrenzten Badebereich haben“, erinnert sich der Michael Frahamer. Der Maschinenring-Gartengestalter ging gut vorbereitet ins erste Kundengespräch. Bei der Besichtigung vor Ort hatte er bereits Bildmaterial von möglichen Umsetzungen dabei. Schnell war die Projektvorgabe für den 8 x 6 m-Teich definiert.

Schwimmteich - modern und pflegeleicht
Schwimmteich modern gestaltet

Von der Grünfläche zum Schwimmteich mit Terrasse

Eine Herausforderung bei der Umsetzung war die Lage und Größe des Grundstückes. Der Garten war relativ klein und schwer zugänglich. Gute Planung und Erfahrung in der Organisation einer Baustelle dieser Art waren hier besonders wichtig. Für die verlässlichen Gartengestalter vom Maschinenring Ober dem Weilhart kein Problem: Im Nu war die Baustelle eingerichtet, es kamen die entsprechenden Geräte zum Einsatz und genug Man-Power. So staunte der Kunde nicht schlecht, als er nach nur kurzer Bauzeit auf der nagelneue Terrasse sitzen und das erste Bad im eigenen Schwimmteich nehmen konnte.

Schwimmteich modern gestalten

„Verschiedene Ebenen und ein gefühlvolles Miteinander der einzelnen Bereiche sind immer wichtig“, erklärt Maschinenring-Gartengestalter Michael Frahamer. So ist die Holzterrasse stolze 1,5 m hoch und ragt frei über das Wasser. Dies gibt dem Schwimmteich eine moderne Note und einem beherzten Sprung ins kühle Nasse steht nichts im Weg. Holz grenzt den Schwimmbereich ab, den Teichrand säumen Kalkbruch und Wasserpflanzen wie lockerer Rohrkolben, Iris, Sumpfdotterblumen und japanischer Schachtelhalm. Bewusst entschied sich Frahamer für pflegeleichte Pflanzen, der Kunde wollte die Pflege des Schwimmteiches schließlich selbst und ohne viel Aufwand erledigen können.

Schwimmteich modern beleuchten

Die Beleuchtung ist ein starkes Gestaltungsmittel. Beim Lichtkonzept setzten den Gartenplaner auf gut platzierte Unterwasserspots. Die Beleuchtungskörper tauchen die Terrasse in angenehmes indirektes Licht und setzen die Facetten des Wassers in Szene. Positiver Nebeneffekt: Die Unterwasserlampen sichern auch nach Sonnenuntergang angenehmes und sicheres Badevergnügen.

Wir freuen uns mit dem Gartenteam des Maschinenring Ober dem Weilhart über eine gelungene Umsetzung und sind stolz auf das äußerst positive Feedback des zufriedenen Kunden.

Vielleicht dürften unsere Gartengestalter auch Ihren Traum verwirklichen? Rufen Sie uns einfach an (05-9060-400) an oder schreiben Sie uns ein E-Mail an oberoesterreich@maschinenring.at!

Natürliches Badevergnügen im eigenen Garten 1024 768 Maschinenring Blog Oberösterreich

Natürliches Badevergnügen im eigenen Garten

Auf 700 m Seehöhe mit Blick auf Irr- und Mondsee, eingebettet in Wald und Wiese, befindet sich der Bauernhof des Kunden. Die Fläche mit 1.400 m² in Hanglage soll durch bauliche Modellierungen nutzbar gemacht werden.

Das Herzstück

Der 120 m² große Schwimmteich samt Holzterrasse als Begegnungszone ist das Herzstück der gesamten Planung. Zudem wünscht sich der Kunde weitestgehend Barrierefreiheit sowie eine pflegeleichte Gestaltung rund um den Teich. Ein alter vorhandener Troadkasten soll ebenfalls in die Gestaltung eingegliedert werden. „Dem Kunden war generell wichtig, Vorhandenes mitzudenken und wenn möglich wiederzuverwenden. So wurden auch Findlinge, die bei den Erdarbeiten hervorgekommen sind, in der Gestaltung wiederverwendet“, berichtet Landschaftsarchitektin Klepac. Zu einem echten Hingucker zählt auch der Mühlstein aus Granit, der als Fundament für die Solardusche verbaut und in die Holzterrasse integriert wurde.

Die geeignete Basis schaffen

In der ersten Bauphase standen vor allem Erd- und Steinarbeiten an. Aufgrund der Hanglage musste anfangs eine ebene, nutzbare Fläche geschaffen werden. Dadurch entstandene Böschungen konnten mit einer Natursteinmauer aus Stainzer Hartgneis abgefangen werden und dienen gleichzeitig der räumlichen Trennung. Kurzzeitige Verzögerungen gab DI Lada Klepac Landschaftsarchitektin es während der Grabungsarbeiten. „Auf Unvorhergesehenes muss man sich beim Arbeiten in und mit der Natur immer einstellen. So erschwerten uns unterirdische Quellen die Grabungsarbeiten bzw. waren diese zu fassen und umzuleiten, um den Schwimmteich realisieren zu können“, so die erfahrenen Landschaftsgärtner, die auf der Baustelle mit dabei waren.

«Die Entscheidung den Maschinenring zu beauftragen, war auf jeden Fall richtig. Wir haben uns sehr gut betreut gefühlt, auch Wünsche und Ideen, die erst während der Bauphase entstanden sind, wurden berücksichtigt.»

Kundenstimme

Sie haben Fragen zur Gartengestaltung vom Maschinenring oder möchten ebenfalls Ihren Garten neu- bzw. umgestalten? Wir kümmern uns gerne um Ihr Anliegen: www.maschinenring.at/oberoesterreich.

Das sagt der Bauherr zum Badeparadies im Garten 892 655 Maschinenring Blog Oberösterreich

Das sagt der Bauherr zum Badeparadies im Garten

Der Fokus in der Planung des Gartens in Stadl-Paura lag auf dem Schwimmteich. „Eine großzügige Wasserfläche im eigenen Garten zum Schwimmen und Entspannen war schon immer ein großer Wunsch“, erzählt der Auftraggeber. Gartengestalter Keplinger konnte mit seinen Ideen beeindrucken und erhielt den Auftrag zur Erstellung einer Gesamtplanung.

Im Interview hat uns der Auftraggeber mehr über die Neugestaltung seines Gartens erzählt:

Was war der Anlass für eine Veränderung Ihres Gartens?

Nachdem das Haus fertig gebaut war, war noch eine große freie Fläche auf dem Grundstück vorhanden, auf der außer Wiese nichts war. Diese Gartenfläche sollte zu einer persönlichen Wohlfühloase umgestaltet werden.

Welche Anforderungen bzw. Wünsche hatten Sie für eine gelungene Gartengestaltung?

Besonders wichtig war mir die Komplettdienstleistung. Die gesamte Gartengestaltung sollte quasi „aus einer Hand“ erledigt werden. Zu einer gelungenen Gartengestaltung zählt für mich persönlich auch die Verwendung von heimischen Pflanzen und Sträuchern. Ich möchte keine artfremde oder exotische Pflanzenwelt in meinem Garten. Speziell die Pflege war auch ein Thema im Vorfeld. Bei der Planung berücksichtigten wir schon, den Garten möglichst pflegeleicht zu gestalten.

Gibt es Gestaltungselemente, die Ihnen wichtig waren in Ihren Garten mit einzubringen?

Grundsätzlich war mir eine naturnahe Gestaltung meines Gartens ein Anliegen. Deswegen war es mir auch wichtig, viel Grün in den Garten zu bringen. Dabei setze ich auf heimische Pflanzen und Bäume. Großen Wert legte ich bei der Auswahl der Pflanzen und Sträucher darauf, dass diese einen Mehrwert für Bienen und Schmetterlinge haben bzw. ihnen Nahrungsinseln und Lebensräume bieten. Das Element Wasser nimmt in Form des angelegten Schwimmteichs eine wichtige Rolle im Garten ein. Steine sind ein Ruhepol, aber nicht nur deswegen war es mir wichtig, dieses Gestaltungselement im Garten unterzubringen. Sie lassen sich vielseitig einsetzen und verleihen mit dem richtigen Einsatz auch eine gewisse Struktur.

Wie sind Sie auf den Maschinenring für die Gestaltung Ihres Gartens gestoßen und warum haben Sie sich schlussendlich für die Beauftragung entschieden?

Der Maschinenring ist mir für meine Gartengestaltung empfohlen worden, war mir aber im Vorfeld nicht unbekannt. Ausschlaggebend für die Beauftragung war schlussendlich die perfekte Betreuung von Anfang an. Ab der ersten Kontaktaufnahme hatte ich das Gefühl, dass man mich und meine Anliegen und Wünsche ernst nimmt und nicht der Verkauf, sondern das Ergebnis im Vordergrund steht.

Wie blicken Sie auf die Baustellenzeit in Ihrem Garten zurück?

Sehr positiv – Die Gärtner waren insgesamt zwei Monate mit meinem Garten beschäftigt. In dieser Zeit wurde es fast schon familiär. Die Zusammenarbeit mit ihnen war spitzenmäßig, fachlich und auch menschlich. Wenn während der Bauzeit neue Ideen gefunden wurden, haben sie sehr flexibel darauf reagiert und für alles eine passende Lösung gefunden.

Gab es Herausforderungen während der Planung oder der Bauphase?

Ich kann mich da spontan an keine Schwierigkeiten erinnern. Wenn es etwas gegeben hat, dann wurde von den Gärtnern sofort eine passende Lösung gefunden.

Wie würden Sie den Vorher-Nachher-Vergleich Ihres Gartens sehen?

Kurz gesagt: Vorher war es eine „Gstettn“, jetzt ist es eine traumhafte Wohnlandschaft. Der Garten ist einfach gelungen, genau so wie ich es mir vorgestellt habe. Es wurde sauber gearbeitet und das sieht man auch am Ergebnis. Man kommt einfach gerne nach Hause und fühlt sich wohl in der eigenen grünen Oase. Einfach ein gelungener Garten, der natürlich auch für Passanten ein Blickfang ist.

Sind Sie ein begeisterter Gärtner bzw. pflegen Sie Ihren Garten selbst?

Mir persönlich ist der Garten für die Lebensqualität sehr wichtig. Bei der Gartenarbeit kann ich richtig abschalten und mache das auch gerne. Jedoch bleibt mir selbst wenig Zeit dazu, darum war mir auch eine pflegeleichte Gestaltung ein wichtiges Anliegen.

Auf was freuen Sie sich am meisten in der nächsten Gartensaison?

Am meisten freue ich mich natürlich aufs Schwimmen im neuen Teich. Der Garten hat aber zu jeder Jahreszeit einen besonderen Reiz. So freue ich mich auf das Gartenerwachen und die Blütezeit im Frühling, den Sommer zum Genießen und Entspannen, den bunten Herbst und dann auf eine tolle, ruhige Winterlandschaft.

Mehr zum Gartenprojekt in Stadl-Paura erfahren

Wertvoller Erholungsraum statt Rasenfläche 1024 576 Maschinenring Blog Oberösterreich

Wertvoller Erholungsraum statt Rasenfläche

Von der grünen Wiese zum Erholungsraum – so lässt sich die Gartengestaltung eines Kunden in Timelkam am besten beschreiben. Mit der gelungenen Umgestaltung des Grundstücks profiliert sich das Gartengestaltungsteam Salzkammergut.

Die Ausgangssituation

Der bestehende Garten wurde durch den Ankauf eines Grundstücks erweitert. Außer einer Wiese und ein paar wenigen Sträuchern, war auf der zu gestaltenden Fläche mit fast 1.000 m² nicht viel vorzufinden.

„Erholung und Wellness im eigenen Garten, mit so wenig Pflegeaufwand wie möglich“, erinnerte sich Gartenplaner Hochrainer an die Wünsche des Kunden.

Eine besondere Herausforderung war auch die Integration der Neugestaltung in den bereits bestehenden Garten.

Die Planung

Um einen Überblick und ersten Eindruck zu bekommen, fand das erste Beratungsgespräch direkt vor Ort statt.

„Für mich als Planer ist es von Vorteil, die Ausgangssituation vor dem Auge zu haben, wenn der Kunde von seinen Visionen und Vorstellungen schwärmt. So kommt es auch meist zu wenigen Missverständnissen und viele Dinge können gleich vorab geklärt werden“, weiß der erfahrene Gartenplaner.

Nach zwei Adaptierungen des Entwurfs konnte ein zufriedenstellendes Angebot erstellt und mit den Arbeiten begonnen werden.

Die Wellnessoase

Wasser zählt zu den beliebtesten Gestaltungselementen im Gartenbereich und darf bei einer Wellnessoase natürlich nicht fehlen. Ein Naturpool sieht optisch einem herkömmlichen Pool gleich, kommt jedoch ohne Chemie aus. Die Baumaßnahmen sowie die erforderliche Technik wurden von einer Spezialfirma ausgeführt. Eine Liegefläche in Form eines Holzdecks am Wasser, mit einer Mauer als Sichtschutz im Rücken, sorgen für ein Ambiente zum Wohlfühlen. Nach den Fundamentierungsarbeiten hat der Auftraggeber das Holzdeck in Eigenregie mit WPC-Dielen fertiggestellt. Direkt angrenzend findet sich ein großzügiger Sitzplatz, der zum Verweilen am Wasser einlädt. Auch an warmen Sommerabenden sitzt man gerne noch am Wasser oder schwimmt eine Runde im Pool. Die installierten Beleuchtungskörper sorgen für das entsprechende Flair und setzen das Wasser gekonnt in Szene.

Allrounder Naturstein

Bei den verwendeten Materialien wurde hauptsächlich auf Naturstein gesetzt. Sie sind der Allrounder im Gartenbau. Durch ihre unterschiedlichen Formen, Farben und Musterungen können sie sehr vielseitig eingesetzt werden. Die Auswahl für die Mauer fiel auf einen Sandstein in der Farbe Mint. Diese dient als Überbrückung des Höhenunterschiedes zur Terrasse und wird zu einer freistehenden Mauer, die den Bereich der Liegefläche umrahmt und schützt.

„Eine freistehende Natursteinmauer zu verlegen ist schon etwas Besonderes. Bei der Herstellung muss sorgfältig auf Statik und korrekte Fundamentierung geachtet werden,“ ist der Vorarbeiter überzeugt.

Ein kleines Holzfenster sowie ein integriertes schmideisernes Gitter lockern das Gesamtbild auf. Auch am Sitzplatz wurde ein Natursteinbelag, „Tandur Yellow“ – Kalksteinplatten, verlegt.

Bepflanzung

Die ausgewählte Bepflanzung vervollständigte die gesamte Gestaltung. Die angelegten Kiesbeete mit Stauden und Gräsern sorgen für den nötigen Blühaspekt und sind zudem sehr pflegeleicht. Der Immergrüne Liguster ist ein schnellwachsendes und schnittverträgliches Gehölz und eignet sich daher gut als Sichtschutz an der Grundgrenze. Die vorhandenen Sträucher konnten wiederverwendet und optimal in die Neugestaltung integriert werden. Zum Abschluss wurde die restliche Gartenfläche mit Rasen angesät.

„Auf Empfehlung haben wir beim Maschinenring Vöcklabruck die Planung und Ausführung in Auftrag gegeben und wurden nicht enttäuscht. Fachlich kompetente und zuverlässige Mitarbeiter, die ihr Handwerk verstehen und wissen was sie tun, bleiben mir in Erinnerung“, so der zufriedene Kunde aus Timelkam.

Ein Badeparadies sorgt für Lebensqualität pur 1024 682 Maschinenring Blog Oberösterreich

Ein Badeparadies sorgt für Lebensqualität pur

Wer träumt in der warmen Jahreszeit nicht von einem Sprung ins kühle Nass? Und dass am besten direkt vor der Terrassentür im eigenen Garten? Erfüllt hat diesen Wunsch der Maschinenring Wels einer Familie aus Stadl Paura.

Der Fokus in der Planung des Gartens lag auf dem Schwimmteich. „Eine großzügige Wasserfläche im eigenen Garten zum Schwimmen und Entspannen war schon immer ein großer Wunsch“, erzählt der Auftraggeber. Bei einem gemeinsamen Treffen, bei dem eigentlich andere Dienstleistungen des Maschinenrings Thema waren, fiel das Gespräch auf die Neugestaltung des Gartens. Kurzerhand wurde ein weiterer Termin vereinbart, um vor Ort die Planung eines Schwimmteiches sowie der Gestaltung der gesamten Gartenfläche zu besprechen. Gartengestalter Keplinger konnte mit seinen Ideen beeindrucken und erhielt den Auftrag zur Erstellung einer Gesamtplanung. „Wir haben den vorhandenen Schwimmteichplan adaptiert und ein Konzept für den gesamten Garten erarbeitet und in das Angebot mitaufgenommen“, erzählt Keplinger.

Der Schwimmteich

Mit einer Wasseroberfläche von rund 350 m² samt begehbarem Flachwasserbereich, steht der Schwimmteich im Mittelpunkt der Gestaltung. Gleich zu Beginn der Baustelle musste nochmals umdisponiert werden, denn beim Aushub stieß der Bagger in einer Tiefe von 2,30 m auf harte Konglomeratfelsen. „Selbst der 22 to Bagger biss sich an diesen Felsen regelrecht die Zähne aus“, scherzte der Baggerfahrer. Die gewünschte Wassertiefe von 2,60 m war daher nicht möglich. Dies sollte aber den Badespaß natürlich nicht einschränken. Eine Stiege aus Granitsteinen erlaubt einen sicheren Zugang zum Schwimmbereich. Abwechslung bietet ein Sprungstein, der für besonderen Badespaß sorgt. Die gesetzten Wasserpflanzen dienen nicht nur der ästhetischen Funktion, sondern haben auch eine ökologische Wirkung. Die sogenannte Regenerationszone trägt zur natürlichen Wasseraufbereitung bei und nimmt annähernd die Hälfte der Wasseroberfläche ein. Mit den eingebauten Beleuchtungskörpern ist der Teich auch bei Dämmerung und Dunkelheit eine Attraktion.

Verbindung zwischen Haus und Garten

Großer Wert lag auf der Erweiterung der Terrasse. „Eine Verbindung zwischen Haus und Garten bzw. dem Teich war dem Kunden wichtig. Außerdem soll genügend Platz zum Liegen und Entspannen direkt am Wasser geboten werden“, erinnert sich Keplinger zurück. Die bestehende Terrasse erhielt eine Erweiterung in Form eines 30 m² großen Holzdecks, welches direkt am Schwimmteich angrenzt. Zur Ausführung Ausgangssituation wurden Dielen aus Thermoesche verwendet, die sich aufgrund ihrer Eigenschaften für diesen Zweck sehr gut eignen. Als Schattenspender dienen zwei Schirmplatanen in unmittelbarer Nähe zur Terrasse.

3000 m² Rasen angelegt

Rund um Haus und Teich wurde auf einer Fläche von rund 3000 m² Rasen angelegt. Diese großzügige Rasenfläche lässt viel Raum und für verschiedene Aktivitäten im Garten zu. Struktur geben ihr ausgewählte Bäume und Sträucher. Die Pflanzbeete mit unterschiedlichen Stauden und Gehölzen finden sich am Rande des Grundstücks und dienen als Begrenzung des Gartens. Moderne Formensprache, eine pflegeleichte Gestaltung und ein großartiger Schwimmteich stellt den Kunden zufrieden und macht diesen Garten zu einem Vorzeigeprojekt.

Wasser verzaubert jeden Garten 1024 576 Maschinenring Blog Oberösterreich

Wasser verzaubert jeden Garten

Wasser ist die Quelle des Lebens. Es spricht viele Sinne gleichzeitig an und kann als Gestaltungselement im Garten auf unterschiedliche Arten angewendet werden. Wasser im Garten schafft ruhige und entspannte Atmosphären, ist ein attraktiver Blickfang, bietet einen Lebensraum für verschiedene Lebewesen und verbessert zugleich das Kleinklima. Durch die richtige Inszenierung kann auch eine belebende und erfrischende Wirkung erzielt werden.

Wasser sollte in keinem Garten fehlen

Dazu wird nicht zwingend eine große Gartenfläche benötigt. Die Möglichkeiten, sich Wasser in den Garten zu holen, sind vielfältig. Auch auf Terrassen, dem Vorgarten oder kleineren Gartenflächen lässt sich dieses Gestaltungselement stilvoll einsetzen. Vom Quellstein, kleinen Wasserspielen und Wasserbecken, über Brunnen und Bachläufe, Biotope und Schwimmteiche, gibt es viele Möglichkeiten Wasser im Garten zu inszenieren.

Natur(t)raum Schwimmteich 1024 576 Maschinenring Blog Oberösterreich

Natur(t)raum Schwimmteich

Entspannung, Genuss, Natur – all das im Garten zu finden bedeutet für Viele das Paradies zu Hause zu haben. Ein eigenes Wohlfühlparadies im Freien wurde für eine Kundin aus Neuhofen an der Krems Realität. Sie erfüllte sich den langjährigen Traum eines Schwimmteiches im eigenen Garten. Der Maschinenring Grieskirchen begleitete sie in Kooperation mit dem Maschinenring St. Marien und Umgebung von der Planung bis zur Fertigstellung dieses Projekts.

Der Weg zum Traumgarten
  • Mitte Juli 2017 konnten, nach einer gewissenhaften Planung zusammen mit der Kundin, die Umsetzungsarbeiten begonnen werden.
  • Nachdem die Teichform  mit einer Tiefe von bis zu  zweieinhalb Metern mit einem neun Tonnen Bagger ausgehoben und modelliert war, wurde nach Errichtung der Kapillarsperre die Teichfolie verlegt.
  • Ein weiterer Arbeitsschritt war der Einbau eines  Oberflächenskimmers  inkl. Teichpumpe, welcher oberflächliche Verschmutzungen wie etwa Laub und Blütenstaub sammelt.
  • Das Gartenteam verlegte Platten im Teich als Wartungsweg zwischen Pflanzzone und Schwimmbereich, der später die Säuberung der Folie erleichtern soll. Auch die Pflege der Pflanzzone wird durch die bessere Erreichbarkeit einfacher.
  • Zur Umrandung und Abgrenzung des Teiches wurde rundum ein Kiesweg samt Graniteinfassung angelegt.
  • Um die gemütliche Atmosphäre rund um den Teich genießen zu können, sollte eine Sitz- und Liegefläche, die in den Schwimmteich hineinreicht, geschaffen werden. Diese Holzterrasse aus Lärche sorgt nun für viele gemütliche Stunden im Garten.
  • Die neu bepflanzte Kulisse um den Schwimmteich lässt ihn nicht nur natürlich wirken, sondern dient später auch als Sichtschutz, auch der Rasen wurde neu angebaut.
  • Nach einer fachgerechten Auswahl an Wasserpflanzen wurde diese zuletzt noch in die Teichanlage integriert.

Nach knapp einem Monat konnte die circa 90m² große Badeoase – ganz ohne Chemie – bereits für entspannende Tage in angenehmem Ambiente im eigenen Garten genossen werden.

Maschinenring Blog Oberösterreich | blogooe.maschinenring.at
Natürliche Gartengestaltung vom Maschinenring 820 460 Maschinenring Blog Oberösterreich

Natürliche Gartengestaltung vom Maschinenring

Gewissenhafte Planung und ausführliche Beratung sind die Grundlagen für jede hochwertige Außenanlage. Der individuelle Standort und die Beschaffenheit des Gartens werden von den Maschinenring-Gartenprofis von Beginn an berücksichtigt. Die erfahrenen Planer, Gärtnermeister und Landschaftsgärtner garantieren eine professionelle Umsetzung Ihres Wunschgartens unter der Verwendung natürlicher Materialien und sorgen so für volle Zufriedenheit ihrer Kunden, wie zum Beispiel beim Bau eines Schwimmteichs in einem Garten in Thurnharting.

Maschinenring Blog Oberösterreich | blogooe.maschinenring.at
Schwimmteich samt Badehaus 1024 1024 Maschinenring Blog Oberösterreich

Schwimmteich samt Badehaus

Im ersten Beratungsgespräch mit der Familie R. aus Thurnharting wurde die Wunschliste kurz und bündig notiert: „Bademöglichkeit mit eigenem Badehaus!“

Die Familie wünschte sich eine naturbelassene Bademöglichkeit, d.h. ohne Zusatz von chemischen Mitteln, und diese soll umgeben von Pflanzen sein, die sich natürlich und harmonisch in den bestehenden gewachsenen Garten einfügen.
In der Planungsphase war zu berücksichtigen, dass ein Bade- bzw. Gartenhaus mit Terrasse,ein Duschplatz und ein Quellstein, der für plätscherndes Wasser sorgt, ihren Platz im Garten finden. Die Platzierung des Schwimmteichs sollte samt Badehaus nicht zu weit vom Haus entfernt sein. Am optimalsten also im bestehenden, abfallenden Gelände integriert sein. Das Gelände wurde daher durch zwei Trockensteinmauern terrassiert und das Badehaus in den Hang hinein gebaut, damit es nicht zu dominant wirkt. Die natürlichen Gegebenheiten des Geländes wurden genutzt, um einen Sekundärteich zu bauen, der als Filter dient, um oberflächlichen Schmutz, Laub und Blütenstaub zu sammeln. Den Teich umgeben einige Tonnen wunderschöner Findlinge. Diese stammen vom elterlichen Bauernhof und wurden speziell ausgesucht, um ein Stück Mühlviertler-Heimat nach Thurnharting zu bringen. Eine Besonderheit des Gartens ist der traumhafte Ausblick, der bei klarer Witterung bis zu den Alpen reicht. Das Gartenhaus dient deshalb auch als Aussichtsplattform, um an schönen Tagen das herrliche Panorama zu genießen. Eine weitere Besonderheit im Garten ist die Beleuchtung rund um den Schwimmteich. Es wurden viele Meter Stromkabel verlegt, um das einmalige Ambiente des Gartens bis weit in die Abendstunden hinein ins rechte Licht zu rücken. Gemeinsam mit der Familie haben wir erreicht, ein Badeparadies zu gestalten, das sich perfekt in den bestehenden Garten integriert und die Möglichkeit bietet, die Natur im und um den Schwimmteich zu beobachten.

Maschinenring Eferding

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

de_DEGerman

Pin It on Pinterest