pixel
Beiträge mit den Schlagworten :

lebensmittelhelfer

Ernte mit vermittelten Arbeitskräften gesichert 1024 681 Maschinenring Blog Oberösterreich

Ernte mit vermittelten Arbeitskräften gesichert

Barbara Wallisch bewirtschaftet gemeinsam mit ihrer Schwester und ihren Eltern einen Marktfruchtbetrieb in St Florian in Oberösterreich. Der Betrieb ist auf Fruchtveredelung spezialisiert. Auf rund 42 Hektar wird neben Bärlauch vor allem Obst für die Weiterverarbeitung zu Fruchtsäften und Spirituosen, Wein, Kartoffeln, Zuckerrüben, Mais, Weizen und einiges mehr angebaut. Der innovative Betrieb vertreibt 90-95 Prozent seiner Produkte im Direktvertrieb. Generell, aber gerade auch in der derzeitigen Situation, kommt es dem Betrieb zugute, dass er sehr differenziert und breit aufgestellt ist. So kann auch der Wegfall im Absatz von bestimmten Produkten besser ausgleichen werden.

Als die Coronakrise samt Grenzschließungen schlagend wurde, war klar, dass Frau Wallisch nicht auf die beiden seit 28 Jahren für den Betrieb tätigen Erntehelfer – zwei aus Polen stammende Arbeitskräfte – zurückgreifen kann. So meldete der Betrieb seinen Bedarf auf der Plattform dielebensmittelhelfer.at an und wurde fündig. Innerhalb kurzer Zeit wurden vier Arbeitskräfte vermittelt, die bei der anstehenden Bärlauchernte helfen konnten und so die Ernte sicherten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sie brauchen Unterstützung?

>> Jetzt anmelden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sie haben die Möglichkeit zu helfen?

>> Jetzt anmelden

 

Bildnachweis: BMLRT/Paul Gruber

Sichern wir gemeinsam die Grundversorgung in Österreich 1024 576 Maschinenring Blog Oberösterreich

Sichern wir gemeinsam die Grundversorgung in Österreich

Gemeinsam wollen wir Betriebe in dieser äußerst schwierigen Situation unterstützen und die Lebensmittelversorgung sicher stellen.

Das Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus sucht gemeinsam mit der Landwirtschaftskammer Österreich und der Wirtschaftskammer Österreich Arbeitskräfte für den Lebensmittelbereich, wo es aufgrund der derzeitigen Situation zu Engpässen kommt. Über die neue Plattform

www.dielebensmittelhelfer.at

können Betriebe Bedarf anmelden und Freiwillige ihre Arbeitsleistung zur Verfügung stellen. Damit sollen die Betriebe in dieser schwierigen Situation unterstützt und die Lebensmittelversorgung sichergestellt werden. Viele Antworten auf Fragen, die sich dazu auftun und für Sie wichtig sein werden (beispw. Stundenausmaß, Arbeitsort, Entlohnung, Versicherung, …) befinden sich ebenfalls auf der Plattform.

Wer folgende fünf Merkmale mitbringt, hilft den Betrieben momentan am meisten:

  1. Zeit: Gesucht werden überwiegend Vollzeit-Arbeitskräfte, weil diese besser in die Prozesse auf einem landwirtschaftlichen Betrieb eingegliedert werden können.
  2. Es braucht dafür Qualifikationen oder Grundkenntnisse in der Landwirtschaft, idealerweise im Obst- oder Gemüsebau. Das können auch Gärtner sein.
  3. Man muss körperlich belastbar sein
  4. Am besten wohnt man in der Nähe des Betriebs. Dann fallen keine langen Pendel-Strecken an. In Zeiten von Corona sollte niemand für ein paar Stunden Arbeitseinsatz quer durchs Land fahren, sondern möglichst in seiner Region bleiben. Das heißt, wir suchen eher Leute am Land als aus den Großstädten.
  5. Verlässlichkeit & Teamfähigkeit: Jeder Lebensmittelhelfer ist Bestandteil eines Teams, das unter Einhaltung aller gesetzlichen Vorgaben, etwa hinsichtlich Hygiene, arbeitet. Dieses funktioniert nur, wenn alle Beteiligten zusammenarbeiten und eben auch verlässlich zu den vereinbarten Zeiten zum Arbeitsplatz kommen.

Sie haben die Möglichkeit zu helfen?

>> Jetzt anmelden

Sie brauchen Unterstützung?

>> Jetzt anmelden

de_DEGerman

Pin It on Pinterest