pixel
Beiträge mit den Schlagworten :

Bäume Schneedruck

Haften Baumbesitzer bei Unwetterschäden? 1024 570 Maschinenring Blog Oberösterreich

Haften Baumbesitzer bei Unwetterschäden?

Haftung als Baumbesitzer bei Unwetterschäden

Bäume passen sich im Laufe ihres Lebens durch ihr Wachstum an äußere Umwelteinflüsse an. Sie gleichen Stürme meist aus, indem sie mit dem Wind schwanken. Die Schwankungen können aber bei heftigen Stürmen auch bedrohlich stark ausfallen. Zurecht sorgen sich deshalb viele Menschen bei Unwettern um ihr Haus, ihr Auto oder im Extremfall sogar um ihr Leben. Als Baumbesitzer kann man für Schäden haften.

Gefahr von Unwetterschäden droht manchmal auch bei leichtem Wind

Gefährlich sind die Bäume, die nicht gesund sind oder gar grobe Schäden aufweisen. Sie leiden unter:

  • Baumkrankheiten
  • unsachgemäßen Baumpflegemaßnahmen
  • Verletzungen
  • Alterungserscheinungen
  • schlechten Standortbedingungen.

Durch Fäule, Pilzbefall oder Höhlung im Stamm können Bäume auch bei leichtem Wind oder sogar unvermittelt umstürzen.

Eine Frage der Haftung

Sturmversicherungen haften meist erst bei Windgeschwindigkeiten über 60 km/h oder ab Windstärke 8. Gleiches gilt bei einer Teilkaskoversicherung fürs Auto. Wenn Sie als Baumbesitzer jedoch die Verkehrssicherungspflicht verletzt haben, etwa weil der Baum vorher schon schadhaft oder krank war, können Sie für Schäden haftbar gemacht werden.

Wie kann ich das Risiko vermeiden?

Das Risiko von Schäden durch Bäume kann durch Kontrollen des Baumbestandes und entsprechende Baumpflegemaßnahmen deutlich vermindert werden. Als Baumbesitzer sollten Sie in Bezug auf Schäden an Ihren Bäumen achtsam sein. Unterziehen Sie dazu Ihre Bäume – insbesondere jene an Straßenrändern oder Grenzen zu Nachbarn – einer regelmäßigen äußeren Untersuchung. Achten Sie dabei auf Faktoren wie Standfestigkeit, abgestorbenes Astmaterial (wie morsche und abgebrochene Äste) oder Pilzbefall. Im Verdachts- oder Zweifelsfall sollten Sie jedenfalls eine Fachfirma zur professionellen Baumkontrolle zu Rate ziehen. Auch nach einem Sturm sollten Bäume fachkundig kontrolliert werden, denn oft sind Schäden auf den ersten Blick nicht erkennbar.

Was versteht man unter Verkehrssicherungspflicht?

Unter „Verkehrssicherungspflicht“ versteht man im Allgemeinen die Pflicht zur Absicherung von Gefahrenquellen. Als Besitzer oder Eigentümer eines Baumes müssen Sie daher grundsätzlich dafür Sorge tragen, dass von Ihren Bäumen keine Gefahr ausgehen kann. Wenn Sie im Schadensfall eindeutig nachweisen können, dass Sie dieser Sorgsamkeitspflicht nachgekommen sind, können Sie nicht haftbar gemacht werden.

Lesen Sie mehr:

Mit gesunden Bäumen, Schäden bei Unwettern vermeiden 812 447 Maschinenring Blog Oberösterreich

Mit gesunden Bäumen, Schäden bei Unwettern vermeiden

Bäume passen sich im Laufe ihres Lebens durch ihr Wachstum an äußere Umwelteinflüsse an. Sie gleichen Stürme meist aus, indem sie mit dem Wind schwanken. Die Schwankungen können aber bei heftigen Stürmen auch bedrohlich stark ausfallen. Zurecht sorgen sich deshalb viele Menschen bei Unwettern um ihr Haus, ihr Auto oder im Extremfall sogar um ihr Leben.

Gefahr droht manchmal auch bei leichtem Wind

Gefährlich sind die Bäume, die nicht gesund sind oder gar grobe Schäden aufweisen. Sie leiden unter:

  • Baumkrankheiten
  • unsachgemäßen Baumpflegemaßnahmen
  • Verletzungen
  • Alterungserscheinungen
  • schlechte Standortbedingungen.

Durch Fäule, Pilzbefall oder Höhlung im Stamm können Bäume auch bei leichtem Wind oder sogar unvermittelt umstürzen.

Eine Frage der Haftung

Sturmversicherungen haften meist erst bei Windgeschwindigkeiten über 60 km/h oder ab Windstärke 8. Gleiches gilt bei einer Teilkaskoversicherung fürs Auto. Wenn der Baumbesitzer jedoch seine Verkehrssicherungspflicht verletzt hat, etwa weil der Baum vorher schon schadhaft war, kann er für Schäden haftbar sein.

Wie kann ich das Risiko vermeiden?

Dieses Risiko kann durch Kontrollen des Baumbestandes und entsprechender Baumpflegemaßnehmen deutlich vermindert werden. Baumbesitzer sollten in Bezug auf Schäden an ihren Bäumen achtsam sein und im Idealfall eine Fachfirma mit professionellen Baumkontrollen zu Rate ziehen, um beispielsweise die Bäume auch nach einem Sturm zu kontrollieren, denn oft sind Schäden auf den ersten Blick nicht erkennbar.

Der Maschinenring verfügt über ausgebildete Baumspezialisten, die Bäume regelmäßig auf Gefahren kontrollieren und mit einer gezielten und fachgerechten Baumpflege nach ÖNorm L1122 für Sicherheit, Haftungsentlastung und einen langlebigen Baumbestand sorgen.

Alle unsere Baumdienstleistungen sowie den richtigen Ansprechpartner vor Ort finden Sie unter: maschinenring.at/baummanagement.

Bäume sicher durch den Winter bringen 1024 708 Maschinenring Blog Oberösterreich

Bäume sicher durch den Winter bringen

Kräftig – Standfest – Beständig – so stellen wir uns unsere Bäume vor. Im Optimalfall sind sie das auch, und können so bei Wind und Wetter Schutz für Mensch und Tier bieten. Doch von Bäumen geht auch Gefahr aus. Durch Starkwindereignisse, Baumkrankheiten sowie dem zunehmenden Alter, können Bäume umstürzen oder Äste herabfallen. Um den Pflichten als Baumbesitzer nachzukommen, ist eine fachgerechte Beurteilung auf Stand- und Bruchsicherheit ratsam. Denn beschädigt ein Baum ein Haus oder ein Auto, oder verletzt jemanden, haftet der Baumbesitzer. Eine rechtzeitige Baumkontrolle und die fachgerechte Umsetzung von nötigen Baumpflegemaßnahmen helfen den Baumbestand sicher und gesund zu halten.

Baumpflege vor dem Wintereinbruch

Im Herbst eignet sich die Durchführung von Baumpflegemaßnahmen um den Baumbestand vor dem Wintereinbruch zu wappnen. Davor sollten mittels Baumkataster die nötigen Pflegemaßnahmen festgelegt werden. Denn nur so kann sichergestellt werden, dass die Bäume im Winter dem Schneedruck standhalten und vor Schneebruch geschützt sind.

„Um die Sicherheit zu gewährleisten, sollen Baumpflegemaßnahmen unbedingt vor Wintereinbruch durchgeführt werden, damit Ihre Bäume vor Schneedruck und -bruch sicher sind. Bäume und Äste nach Schneebruch zu beseitigen, birgt ein erhöhtes Gefahrenpotential. Hier sollten die Arbeiten besser von einem Profi durchgeführt werden“, ist Alexandra Wohlmuth vom Maschinenring Baummanagement überzeugt.

43 ausgebildete Maschinenring Baumprofis in Oberösterreich

Für die fachgerechte Durchführung der Baumpflegemaßnahmen ist beim Maschinenring Oberösterreich ein speziell ausgebildetes Team im Einsatz. Die professionellen Baumpfleger garantieren die richtige Umsetzung aller Pflegearbeiten nach den gängigen Ö Normen, von der Schnittmaßnahme bis zur Kronensicherung. Mithilfe seilunterstützter Baumklettertechnik oder dem Einsatz von Hebebühnen, können auch schwierige Schnitt- und Sicherungsmaßnahmen fachgerecht und zügig durchgeführt werden.

Gerade Pflegemaßnahmen im frequentierten, öffentlichen Raum sind stets Herausforderungen, die viel Erfahrung und entsprechende Sicherheitsvorkehrungen erfordern. Für die Baumpflegeprofis vom Maschinenring ist das allerdings keine Schwierigkeit.

Bäume rechtzeitig vor Schneedruck schützen 1024 708 Maschinenring Blog Oberösterreich

Bäume rechtzeitig vor Schneedruck schützen

Der Maschinenring sorgt nicht nur im Winter für geräumte Straßen, Wege und Parkplätze bei Schnee und Eis. Die Profis in Sachen Wintersicherheit empfehlen, schon rechtzeitig vor Wintereinbruch auch Bäume und Sträucher vor Schneedruck und Bruch zu sichern.

Gesundheitsvorsorge für Bäume

Dazu hilft eine Beurteilung der Baumgesundheit auf Stand- und Bruchsicherheit und die daraus abgeleiteten Maßnahmen. Denn nasser Schnee oder herbstliche Sturmböen bringen ein erhöhtes Risiko: Beschädigt ein Baum ein Haus oder ein Auto, oder verletzt jemanden, wer haftet dafür? Der Baumbesitzer muss dann beweisen, dass er sorgfältig war. Das betrifft Parkbäume in Städten, aber auch die Bäume im Garten.
Christian Reiter, Geschäftsleiter Maschinenring Service Oberösterreich, berät:

„Jeder Baumbesitzer ist letztlich für die Verkehrssicherheit der Bäume verantwortlich. Er haftet dafür, wenn ein Schadensfall die Folge des mangelhaften Zustandes des Baumes ist (§ 1319 ABGB). Wir möchten unseren Kunden die größtmögliche Sicherheit bieten“.

Friert der Schnee auf bruchgefährdeten oder ausladenden Ästen, können sich diese bedrohlich biegen oder abbrechen. Dem vorzubeugen steht ein Maschinenring-Baumpflegeteam mit Beratung und qualifizierter Baumpflege nach ÖNORM L 1122 zu Ihrer Unterstützung bereit.

de_DEGerman

Pin It on Pinterest