pixel

Landjugend Oberösterreich – die Kaderschmiede am Land

Maschinenring und Landjugend Oberösterreich

Landjugend Oberösterreich – die Kaderschmiede am Land

Landjugend Oberösterreich – die Kaderschmiede am Land 1024 680 Maschinenring Blog Oberösterreich

Seit vielen Jahrzehnten arbeiten Maschinenring Oberösterreich und Landjugend Oberösterreich Hand in Hand.

  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest
Erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Landesjugend Oberösterreich und Maschinenring Oberösterreich (im Bild: -Landesleiter Stephan Eichelsberger und Maschinenring-Landesobmann Gerhard Rieß; Foto: Landjugend OÖ)

Heuer feiert die Landjugend Oberösterreich ihr 70jähriges Bestehen. In diesem Beitrag lesen Sie, wie sich die ein kleiner Jugendklub der Nachkriegszeit zur größten Jugendorganisation Oberösterreichs entwickelt hat. Das Mitgliederangebot ist beeindruckend – vom Stammtisch bis zum internationalen Austauschprogramm.

Nach dem Zweiten Weltkrieg von den Besatzungsbehörden als „4H-Klub“ (Anmerkung: Die vier H beziehen sich auf Head, Heart, Hands und Health) zur fachlichen Qualifizierung der bäuerlichen Jugend gegründet und Anfang der 50er-Jahre von der Landwirtschaftskammer als „Jugendwerk“ etabliert, blickt die Organisation auf eine Erfolgsgeschichte zurück: Heute ist die Landjugend Oberösterreich mit 220 Ortsgruppen und über 22.000 Mitgliedern die größte Jugendorganisation in Oberösterreich.

Umfangreiches Bildungs- und Entwicklungsangebot für Mitglieder

Durchschnittlich 65 Mal im Jahr trifft sich jedes Mitglied Jahr für Jahr zu gemeinsamen Aktionen. Die Palette ist umfangreich: Die Landjugend Oberösterreich organisiert Veranstaltungen aller Art – von Tätigkeiten rund um Sport und Kultur, Wettbewerbe, Gruppenabende und Stammtische. Ein vielfältiges Programm in den unterschiedlichsten Bereichen bietet Mitgliedern und Funktionären Lehrgänge und Workshops zur Weiterbildung und persönlichen Entwicklung. Die Landjugendliche engagieren sich in den unterschiedlichsten Projekten oder verbringen ihren Sommer im Rahmen des Internationalen Jugendaustausches IFYE in Übersee oder Europa.

  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest
Die Landesjugend Oberösterreich bietet ein umfangreiches Weiterbildungsangebot. (Bild: Landesjugend Oberösterreich)

„In der Landjugend fängt man sein Tun an“ (Franz Moser)

Die Landjugend Oberösterreich bietet ihren Mitgliedern aber nicht nur Aktivitäten und Entwicklungsmöglichkeiten. „Dort bilden sich Freundschaften fürs Leben“, so Franz Moser: „In der Landjugend fängt man sein Tun an, sie ist eine Kaderschmiede im ländlichen Raum“. Franz Moser war selbst einmal Obmann in der Landjungend und ist heute Geschäftsführer im Maschinenring Oberösterreich. Als DER Dienstleister im ländlichen Raum ist der Maschinenring Oberösterreich mit der Landjugend seit vielen Jahren verbunden. „Die Landjugend Oberösterreich ist ein wesentlicher Impulsgeber für bäuerliche Tradition, sie stärkt die ländliche Position. Sehr viele unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben die Landjugend als sozialen Background, die Mitglieder sind also auch aus unserer Sicht als Arbeitgeber sehr wertvoll“, erklärt Franz Moser und freut sich mit der Landjugend Oberösterreich auf erfolgreiche 70 Jahre, die beim heurigen Landeserntedankfest gefeiert werden.

Aus dem Archiv:

de_DEGerman

Pin It on Pinterest