pixel

„Jeder Betrieb ist anders, jeder Einsatz bringt mir etwas bei.“

Betriebshelferin Anna Rebhandl

„Jeder Betrieb ist anders, jeder Einsatz bringt mir etwas bei.“

„Jeder Betrieb ist anders, jeder Einsatz bringt mir etwas bei.“ 940 788 Maschinenring Blog Oberösterreich

Betriebshelferin Anna stammt selbst von einem landwirtschaftlichen Betrieb in Roßleithen. Nach fünfjähriger Ausbildung mit Schwerpunkt Landwirtschaft & Ernährung und Sozialjahr wird die 20-Jährige im Herbst ihr Studium beginnen. Die Zeit bis dahin nutzt sie, indem sie als Maschinenring-Betriebshilfe dort hilft wo „Not am Mann“ ist.

Anna | Soziale Betriebshelferin beim Maschinenring

Jobportrait Betriebshilfe

Wann werde ich geholt?

Manchmal kommen landwirtschaftliche Betriebe in schwierige Situationen, z.B. wenn eine Arbeitskraft krankheitsbedingt ausfällt und die Leute nicht mehr wissen, wie die Arbeit zu schaffen ist. Dann vermittelt der Maschinenring Betriebshelfer, die schnell einspringen und mitarbeiten. Die Kosten übernehmen dann zum Großteil SVS, Maschinenring und Land Oberösterreich, also ist die Betriebshilfe auch für den Betrieb leistbar.

Betriebshelferin Anna Rebhandl versorgt die Milchkühe
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest
Anna arbeitet als Betriebshelferin beim Maschinenring Pyhrn-Eisenwurzen

Darum bin ich gerne Betriebshelferin!

Ich mag die flexible Zeiteinteilung und die vielfältigen Aufgaben. Außerdem leiste ich hier eine Arbeit, die Sinn macht und anderen Menschen wirklich hilft. Durch mich können Betriebe auch in schweren Zeiten weiterarbeiten. Ich bekomme Anerkennung für meine Leistung, oft sind die Leute auch sehr dankbar.

Betriebshilfe – das bringt es mir persönlich.

Jeder Betrieb ist anders, jeder Einsatz bringt mir etwas bei. Ich lerne fachlich irrsinnig viel und sammle Erfahrungen, von denen ich profitiere. Natürlich ist es auch ein toller Zuverdienst, das Geld kann ich für mein Studium gut brauchen.

  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest
Die Maschinenring-Betriebshilfe hilft schnell: Betriebshelferin Anna mit Gottfried Straßmayr und Matthias Gösweiner vom Maschinenring Pyhrn-Eisenwurzen

Was muss man in der Betriebshilfe können?

Ein landwirtschaftlicher Hintergrund oder eine entsprechende Ausbildung helfen – beim Maschinenring haben wir übrigens auch viele Weiterbildungsangebote. Aber vor allem muss man offen auf neue Dinge zugehen und Spaß bei der Arbeit haben.

Wie wird man Betriebshelferin oder Betriebshelfer?

Wir suchen immer Leute! Am besten wendest du dich an deinen örtlichen Maschinenring.

Für meine berufliche Zukunft wünsche ich mir…

Weiterhin so viel Freude bei dem zu haben, was ich mache.

Betriebshelferin Anna Rebhandl bei der Stallarbeit
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest
Betriebshilfe beim Maschinenring – ein Job, so flexibel wie du!

Weitere Jobportraits von Betriebshelfern beim Maschinenring:

  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest
Matthias Rammer

Sechs landwirtschaftliche Betriebe unterstützt Mathias Rammer aus Ried in der Riedmark derzeit. Der 21-Jährige ist als auszubildende Wirtschafts- und Agrar Fachkraft seit März 2019 beim Maschinenring im Einsatz. ZUM ARTIKEL

  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest
Dominik Trenda

Dominik Trenda ist seit sieben Jahren für den Maschinenring Freistadt als Betriebshelfer tatkräftig im Einsatz. Der 25-jährige schätzt vor allem die abwechslungsreiche Arbeit bei den verschiedenen Betrieben. ZUM ARTIKEL

  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest
Philipp Radner

Phillip Radner ist für andere Landwirte im Einsatz, wenn diese wegen eines Unfalls oder Krankheit ausfallen. Auch bei Urlaub des Betriebsführers ist er im Einsatz, denn der 27-Jährige aus Roitham ist als Betriebshelfer im Einsatz. Im Interview haben wir mehr über ihn erfahren. ZUM ARTIKEL

  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest
Franz Steinhäusler

Betriebshelfer ist kein Beruf sondern eine Berufung. Stellvertretend für unsere zahlreichen Betriebshelfer, stellen wir Franz Steinhäusler aus St. Konrad vor. ZUM ARTIKEL

de_DEGerman

Pin It on Pinterest