Monatsarchiv :

September 2020

Gepflegtes Kleinod für Bade- und Naturfreunde 1024 683 Maschinenring Blog Oberösterreich

Gepflegtes Kleinod für Bade- und Naturfreunde

Inmitten der Oberinnviertler Seenplatte kommt für Bade- und Naturfreunde ein Juwel des Innviertels zum Vorschein: Der Holzöstersee. Der kleine idyllische See mit der angrenzenden Moorlandschaft lockt durch seine Lage viele Gäste an. Aufgrund der geringen Größe und Wassertiefe ist er mit seinen angenehmen Badetemperaturen von Mai bis Ende September einer der wärmsten Badeseen in Österreich und Anziehungspunkt in der Region rund um Franking.

Gepflegtes Areal rund um den See

Das gesamte Areal umfasst nicht nur den See selbst, sondern auch ein gepflegtes Strandbad mit Bootsverleih, einen öffentlichen Badeplatz sowie einen Camping-, einen Kinderspiel-, und einen Beachvolleyballplatz. Auch Fischer finden in diesem Raubfischgewässer ein kleines Paradies zur Ausübung ihres Sports. Damit die Oase stets gepflegt und sicher für alle Gäste ist, ist auf 15 ha der Fläche das Team des Maschinenring Ober dem Weilhart im Einsatz. Saubere Parkflächen, Spielplätze und Liegewiesen sind im Naherholungsgebiet unabdingbar. Deshalb sorgen die Mitarbeiter mit regelmäßigen Arbeiten wie dem Rasenmähen, auch mit Böschungsmäher, für optimale Bedingungen auf der Liegewiese. Aber auch die Baumkontrolle, das Heckenschneiden sowie Forstpflegearbeiten im Wald, zählen zu ihren Tätigkeiten am Holzöstersee.

Im Auftrag des Landes OÖ

Der See selbst befindet sich im Besitz des Landes Oberösterreich. Auch ein zweiter See der Innviertler Seenplatte, der Höllerersee in St. Pantaleon, wird vom Team des Maschinenring Ober dem Weilhart betreut.

„Wir bekommen viel positives Feedback von unseren Gästen, die sich jedes Jahr über ein sauberes und gepflegtes Areal am See freuen. Die Arbeiten werden zuverlässig und schnell erledigt, dadurch hat sich eine langjährige Zusammenarbeit mit dem Maschinenring ergeben.“ Andrea Bruckmoser vom Tourismusverband s’Entdeckerviertel

Nähere Infos zu den Grünraumdienstleistungen vom Maschinenring finden Sie unter: maschinenring.at/gruenraum-pflegen!

Mit gesunden Bäumen, Schäden bei Unwettern vermeiden 812 447 Maschinenring Blog Oberösterreich

Mit gesunden Bäumen, Schäden bei Unwettern vermeiden

Bäume passen sich im Laufe ihres Lebens durch ihr Wachstum an äußere Umwelteinflüsse an. Sie gleichen Stürme meist aus, indem sie mit dem Wind schwanken. Die Schwankungen können aber bei heftigen Stürmen auch bedrohlich stark ausfallen. Zurecht sorgen sich deshalb viele Menschen bei Unwettern um ihr Haus, ihr Auto oder im Extremfall sogar um ihr Leben.

Gefahr droht manchmal auch bei leichtem Wind

Gefährlich sind die Bäume, die nicht gesund sind oder gar grobe Schäden aufweisen. Sie leiden unter:

  • Baumkrankheiten
  • unsachgemäßen Baumpflegemaßnahmen
  • Verletzungen
  • Alterungserscheinungen
  • schlechte Standortbedingungen.

Durch Fäule, Pilzbefall oder Höhlung im Stamm können Bäume auch bei leichtem Wind oder sogar unvermittelt umstürzen.

Eine Frage der Haftung

Sturmversicherungen haften meist erst bei Windgeschwindigkeiten über 60 km/h oder ab Windstärke 8. Gleiches gilt bei einer Teilkaskoversicherung fürs Auto. Wenn der Baumbesitzer jedoch seine Verkehrssicherungspflicht verletzt hat, etwa weil der Baum vorher schon schadhaft war, kann er für Schäden haftbar sein.

Wie kann ich das Risiko vermeiden?

Dieses Risiko kann durch Kontrollen des Baumbestandes und entsprechender Baumpflegemaßnehmen deutlich vermindert werden. Baumbesitzer sollten in Bezug auf Schäden an ihren Bäumen achtsam sein und im Idealfall eine Fachfirma mit professionellen Baumkontrollen zu Rate ziehen, um beispielsweise die Bäume auch nach einem Sturm zu kontrollieren, denn oft sind Schäden auf den ersten Blick nicht erkennbar.

Der Maschinenring verfügt über ausgebildete Baumspezialisten, die Bäume regelmäßig auf Gefahren kontrollieren und mit einer gezielten und fachgerechten Baumpflege nach ÖNorm L1122 für Sicherheit, Haftungsentlastung und einen langlebigen Baumbestand sorgen.

Alle unsere Baumdienstleistungen sowie den richtigen Ansprechpartner vor Ort finden Sie unter: maschinenring.at/baummanagement.

Das Firmengelände zur Augenweide machen 1024 662 Maschinenring Blog Oberösterreich

Das Firmengelände zur Augenweide machen

Gerade in der heutigen Zeit legen immer mehr Unternehmen großen Wert auf gestaltete und fachmännisch gepflegte Grünräume und Außenanlagen. Nicht nur aufgrund des Klima- und Umweltaspektes, sondern auch wegen der optischen Aufwertung und Aufenthaltsqualitäten. Davon profitieren Mitarbeiter und Kunden.

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt um über mögliche Neu- oder Umgestaltungen nachzudenken. Wir begleiten neben zahlreichen Privatkunden auch Gewerbekunden bei ihren Vorhaben und bringen sie auf den richtigen Weg. Durch fachkompetente, persönliche Beratung, Planung und Ausführung, realisieren wir individuelle Gestaltungskonzepte.

Innenhofgestaltung Wacker Neuson

Die Firma Wacker Neuson aus Hörsching konnten wir bereits von unseren Qualitäten, von der Planung bis zur Ausführung, überzeugen. Eine 930 m² große Grünfläche im Innenhof des Firmengebäudes erhielt eine optische und praktische Aufwertung. Bestimmte Anforderungen und Vorgaben des Auftraggebers waren von uns bei der Planung zu berücksichtigen und in die Gestaltung zu integrieren. Beispielsweise soll auf der Fläche weiterhin die Durchführung von Großveranstaltungen möglich sein, einen etwaigen Zeltaufbau zulassen und Aufenthaltsplätze für Mitarbeiter enthalten. Der Wartungs- und Pflegeaufwand soll dabei gering ausfallen.

Ziel war es, die Gebäudestruktur und die minimalistische Gestaltung der Fassade aufzugreifen und im Entwurf abzubilden. Mit der neuen Wegeführung, die den Außenbereich der Kantine sowie weitere Aufenthaltsplätze einbindet, gelang es, die ansonsten direkt verlaufende Verbindung etwas aufzulockern und für Blickfänge zu sorgen. Vor allem die Gestaltung mit Gräsern gibt den Plätzen einen Rahmen und bietet ein wenig Sichtschutz – die Aufenthaltsqualität wird erhöht. Reduziert und schlicht, aber durchaus modern, trifft auch auf die Auswahl der Materialien und extensiven Pflanzen zu. So kann der Pflegeaufwand sowie Kosten geringgehalten werden.

Alle Details zu diesem Projekt finden Sie hier: Firmeninnenhof neu gestaltet

Sie haben Fragen zur Gartengestaltung vom Maschinenring oder möchten ebenfalls Ihren Garten oder Außenanlage neu- bzw. umgestalten? Wir kümmern uns gerne um Ihr Anliegen: www.maschinenring.at/oberoesterreich.

Zweitjob Pferdehof 640 480 Maschinenring Blog Oberösterreich

Zweitjob Pferdehof

Manuel Neumayr arbeitet seit 2013 beim Maschinenring, als Teammitglied der Firma Bogner bei der RAG eingesetzt. Neben seinem Beruf, den er wirklich gerne macht, arbeitet er auf dem Pferdehof seiner Familie. Wenn alles wie geplant läuft, wird er ihn dann in etwa zehn Jahren übernehmen. Momentan will und muss er beides kombinieren. Da ist die flexible Zeiteinteilung, die ihm der Maschinenring Aspach bietet, ideal. Anders wäre es für den Single und Workaholic gar nicht denkbar.

40 Gäste wollen versorgt werden

Denn die riesengroße Anlage ist eine große Aufgabe. Der wunderschöne und topgepflegte Hof steht auf einem 80 ha großen Grundstück. Man kann sich also gut vorstellen, dass die ganze Familie mit anpacken muss, um die täglichen Arbeiten zu erledigen. Manuel hat in einem der liebevoll restaurierten Gebäude, dem ehemaligen Brauereihaus, sein eigenes Reich gleich gegenüber der großen Reithalle. Am
Gelände leben außerdem seine Eltern, seine Großmutter, sein Bruder und die 40 Dauergäste: die Pferde! „Manche Pferdebesitzer haben ihre Tiere schon seit über 20 Jahren bei uns eingestellt. Inzwischen sind sie längst keine Kunden mehr, sie sind Freunde. Auch manche Pferde kenne ich mein Leben lang, und viele Fohlen werden in unseren Ställen geboren“, sagt Manuel, der früher sogar selbst geritten ist.

Der Tag ist durchgetaktet, langweilig wird’s da nicht

Täglich arbeitet er morgens drei Stunden und abends mindestens eine Stunde, um die Boxen der herrlichen Tiere sauber zu machen, sie auf die Koppeln zu bringen und alle mit Futter zu versorgen. Dieses Futter stammt übrigens nur aus der eigenen Landwirtschaft. Zum Hof gehören 38 ha Wiesen und 22 ha Felder, die dafür bewirtschaftet werden. Dazu kommt noch die Pflege von 20 ha Wald. Außerdem befindet sich am Gelände, direkt an der Mattig, noch ein Campingplatz. Auch dort muss regelmäßig nach dem Rechten geschaut und einiges gemacht werden. „Langweilig wird uns nicht“, grinst Manuel, der immer gute Laune zu haben scheint. Auf die – nachdem er all das erzählt hat, eigentlich nicht ganz ernst gemeinte – Frage, was er in seiner Freizeit macht, antwortet Manuel ganz entspannt: Fischen, Tontaubenschießen, Skifahren, Modellbauen und Motorcrossrennen-Fahren. Sein Bruder, erzählt er, fährt Bergrennen und war sogar Landes- und  Europameister. „Wir sind eine Motorsport-Familie“, lacht er. Und seine Mutter, ebenfalls ein totales Energiebündel, hat 2019 bei der VOX-Sendung Shopping-Queen teilgenommen. Die Lebensfreude und der Elan liegen also in der Familie.

Nähere Infos zur Maschinenring Arbeitswelt finden Sie hier!

Der unschätzbare Wert von Bäumen 640 355 Maschinenring Blog Oberösterreich

Der unschätzbare Wert von Bäumen

Der Baum steht für Wachstum, Fruchtbarkeit und Gedeihen. Er ist Sinnbild des Lebens und ein Zeichen für Beständigkeit. Ein Baum bietet nicht nur Lebensraum, sondern erfüllt weitere zahlreiche Funktionen und Aufgaben: wer hält sich nicht gerne im angenehmen Schatten eines Baumes auf oder erfreut sich im Herbst an der wunderschönen Blattfärbung oder auch an der reichlichen Ernte. Zudem ist der wirtschaftliche Nutzen eines Baumes nicht zu unterschätzen und sein ökologischer Wert gewinnt zunehmend an Bedeutung.

Bäume haben viel zu erzählen – sie begleiten uns unser ganzes Leben lang, ja sie überdauern sogar Generationen. Nicht umsonst verbinden wir mit Bäumen die Eigenschaften Stabilität und Langlebigkeit. Doch in unserer heutigen schnelllebigen Gesellschaft haben es Bäume schwer alt zu werden. Immer öfter müssen sie neuen städtebaulichen Projekten weichen und fallen Straßen und Gebäuden zum Opfer. Manche Fällungen machen durchaus Sinn, vor allem wenn es um die Sicherheit geht. Aber einen Baum nur deswegen zu fällen, weil das Laub als störend empfunden wird, muss in jedem Fall hinterfragt werden. Der Ersatz durch eine Neupflanzung ist niemals gleichwertig und nur ein kleiner Trost. Hätten unsere Vorfahren keine Gärten, Parks oder andere Grünflächen mit Bäumen angelegt, wären unsere heutigen Städte um viele Grünoasen ärmer und die Lebensqualität wäre ebenfalls eine andere.

Beeindruckendes Alter

Ein Baum breitet sein Geäst wie Arme aus, bildet über unseren Köpfen eine schützende Krone und lässt uns dadurch Geborgenheit spüren. Bis er seine endgültige Höhe erreicht hat dauert es Jahrzehnte. Wie alt ein Baum wird hängt in erster Linie von der Baumart ab. Von unseren heimischen Laubbäumen werden Eiche und Linde am ältesten, sie können bis über 1.000 Jahre überstehen. Eine Fichte hat im Schnitt eine Lebenserwartung von 400 bis 500 Jahre, allerdings kann sie unter perfekten Bedingungen für Rekordwerte sorgen. Für die Lebenserwartung spielen aber auch Faktoren wie Standort, Wasser- und Nährstoffversorgung eine entscheidende Rolle. So haben beispielsweise Stadtbäume aufgrund der Emissionen generell eine niedrigere Lebenserwartung als ihre Kollegen im Wald und auf dem Feld.

Symbolik und Brauchtum

Zwischen Menschen und Bäumen können enge Verbindungen entstehen. Oft wird zum Beispiel symbolisch ein Baum als Lebensbaum zur Geburt eines neuen Erdenbürgers gepflanzt. In der Mythologie steht der Baum für die Verbindung von Erde und Himmel – seine Wurzeln sind tief in der Erde verankert und sein Wipfel ragt hoch in den Himmel. In unserem Landschaftsbild stellen manche Bäume markante Elemente dar, sodass sie zu geografischen und gesellschaftlichen Orientierungspunkten im Alltag werden. Sei es die alte Eiche am Ortsplatz, die als Treffpunkt für Jung und Alt gilt, die große Linde, die den Platz vor der Kirche prägt, oder der Kastanienbaum beim Dorfwirt, der für angenehmen Schatten im Gastgarten sorgt. Zudem spiegelt sich das Nahverhältnis zwischen Baum und Mensch auch in verschiedenen Bräuchen und Traditionen, wie zum Beispiel dem Maibaum, Christbaum oder den Barbarazweigen, wieder.

Sie haben Fragen zur Gartengestaltung vom Maschinenring oder möchten Ihren Garten neu- bzw. umgestalten? Wir kümmern uns gerne um Ihr Anliegen: www.maschinenring.at/oberoesterreich.

Lohnender Einblick in die Arbeitswelt 1024 586 Maschinenring Blog Oberösterreich

Lohnender Einblick in die Arbeitswelt

Erfahrungen sammeln, auf sich selbst gestellt sein, eigenes Geld verdienen: Antonia und Selina haben im Juli und August die Mitarbeiter des Maschinenring Oberösterreich in Linz unterstützt und dabei einen Einblick ins Unternehmen bekommen.

Im Wordrap haben wir mehr über die beiden, ihren Ferialjob und ihre Zukunft erfahren:

Die 17-jährige Antonia aus Linz Urfahr besucht derzeit eine AHS und hat drei Wochen lang die Strategieabteilung unterstützt.

Bei meinem Ferialpraktikum beim Maschinenring mache ich…
sehr viele verschiedene Dinge.

Meine Kollegen beim Maschinenring sagen über mich…
dass ich so schnell arbeite.

Am meisten an meinem Ferialpraktikum taugt mir…
die abwechslungsreiche Arbeit, die netten Leute und die Kaffeemaschine.

Herausfordernd dabei finde ich…
die Leute am Telefon zu verstehen.

Für meine berufliche Zukunft wünsche ich mir…
dass ich einen Job finde, den ich wirklich gern mache und das Gefühl habe, dass er sinnvoll ist.

Unbedingt noch lernen möchte ich…
Vieles.

Als Kind wollte ich…
immer ganz viele verschiedene Berufe ausüben (Kindergärtnerin, Polizistin, Statikerin, …).

Nach meinem Ferialpraktikum mache ich als Erstes…
Urlaub.

Die 18-jährige Selina aus Hartkirchen besucht derzeit die HAK in Eferding und hat für einen Monat die Vertriebsabteilung unterstützt.

Bei meinem Ferialpraktikum beim Maschinenring mache ich…
Arbeiten aus verschiedenen Bereichen, wodurch ich viel Abwechslung habe.

Meine Kollegen beim Maschinenring sagen über mich…
dass ich schnell und geschickt bin.

Am meisten an meinem Ferialpraktikum taugt mir…
das Arbeitsklima. Die Kollegen sind alle super nett und offen, darum habe ich mich sehr wohl gefühlt.

Für meine berufliche Zukunft wünsche ich mir…
das Passende für mich zu finden.

Als Kind wollte ich…
unbedingt Kindergärtnerin werden, um mein Leben lang mit anderen Kindern spielen zu können.

Meine Ausbildung habe ich…
nächstes Jahr abgeschlossen.

Nach meinem Ferialpraktikum mache ich als Erstes…
meine restlichen Sommerferien genießen, bevor es für mich im Herbst in der Maturaklasse weiter geht.

Sie haben Interesse an einer Ausbildung oder einem Job beim Maschinenring? Gleich informieren unter: maschinenring-jobs.at

Strahlender Glanz fürs Glasdach 1024 678 Maschinenring Blog Oberösterreich

Strahlender Glanz fürs Glasdach

Ob Blütenstaub, Laub oder Abgase in der Luft, es gibt viele Dinge, die sich auf einer Glasüberdachung absetzen können. Nicht anders als bei Fenstern, muss das Glasdach regelmäßig gepflegt werden, damit es seinen Zweck erfüllt und unter den äußeren Einflüssen nicht zu Schaden kommt.

Sauberes Vordach des City Centers in Peuerbach

Je nach Größe und Höhe eines Glasdachs, kann sich die Reinigung als sehr schwierig erweisen. Dies war auch der Fall beim City Center in Peuerbach. Die Glasüberdachung über den Eingängen der Geschäfte wurde im Frühling von den ausgebildeten Sonderreinigern des Maschinenring Grieskirchen gesäubert. Glasüberdachungen sind eines ihrer Spezialgebiete: Sie kümmern sich um die Strom- und Wasserzufuhr, die Positionierung des Steigers und natürlich um die fachgerechte Reinigung. Innerhalb von zwei Tagen haben die verlässlichen Mitarbeiter in luftiger Höhe hervorragende Arbeit geleistet und das Glasdach wieder zum Strahlen gebracht. Doch nicht nur das Glasdach ist wieder sauber, auch diverse Firmenschilder erfreuen sich neuem Glanz. Damit ein funktionierendes Entwässerungssystem am Dach erhalten bleibt, wurden im Zuge von Kontrollgängen auch die Flachdachabläufe gesäubert.

Sie haben Fragen zur Reinigungsdienstleistung vom Maschinenring oder möchten diese in Anspruch nehmen? Wir kümmern uns gerne um Ihr Anliegen: www.maschinenring.at/Objektbetreuung-Reinigung.

de_DEGerman
Bei neuen Blog-Beiträgen informiert werden

Bei neuen Blog-Beiträgen informiert werden

Wir veröffentlichen regelmäßig Artikel rund um die Themen

 - Gartengestaltung
 - Sauberkeit
 - Pflege & mehr.

Wenn wir Sie bei neuen Artikeln benachrichtigen sollen, tragen Sie sich gerne und unkompliziert hier ein.

Danke fürs anmelden!

Pin It on Pinterest