• 20. November 2019

Baumallee als klimafreundliche Maßnahme in Grieskirchen

Baumallee als klimafreundliche Maßnahme in Grieskirchen

Baumallee als klimafreundliche Maßnahme in Grieskirchen 774 612 Maschinenring Blog Oberösterreich

Die Stadtgemeinde Grieskirchen investierte mit jeweils einer Baumallee in zwei Wohnstraßen in eine klimafreundliche Maßnahme. Insgesamt 45 Bäume wurden von einem vierköpfigen Team des Maschinenring Grieskirchen fachgerecht gesetzt. Um den Hopfenbuchen und Amberbäumen einen optimalen Start für ihren neuen Standort zu ermöglichen, befindet sich rund um jeden Baum ein geeigneter Schutz aus Strohmatten. Damit sind die frisch gesetzten Bäume bestens vor Winterfrost, Sonneneinstrahlung und weiteren möglichen Beschädigungen geschützt. Durch die Baumallee wird das Mikroklima verbessert und die beiden Straßen auch optisch aufgewertet.

Optimale Baumauswahl für verbessertes Mikroklima

Die Hopfenbuchen sowie auch die Amberbäume sind für diesen Standort bestens geeignet und letztlich die Wahl der Anrainer dieser beiden Straßenzüge. Die wärmeliebenden Hopfenbuchen bringen mediterranes Flair in die Stadt, denn das zentrale Verbreitungsgebiet findet man in weiten Teilen des Mittelmeergebietes. Der Amberbaum ist sehr pflegeleicht – er wird vor allem aufgrund der eleganten Wuchsform und der attraktiven und lang anhaltenden Herbstfärbung geschätzt. Beide Baumarten sind bestens an heiße Temperaturen und niederschlagsarme Zeiten angepasst und können somit den klimawandelbedingten wärmeren und trockeneren Sommern in Zukunft besser Stand halten.

Der Maschinenring OÖ Blog-Newsletter

Der Maschinenring OÖ Blog-Newsletter

Reportagen, Interviews, Hintergrundberichten und Expertenbeiträge sowie Themen aus den Bereichen Pflege, Gestaltung, Nachhaltigkeit, Sicherheit und Sauberkeit, sowie zu den neuesten Innovationen und Initiativen aus dem Unternehmen.

Danke fürs anmelden!

Pin It on Pinterest

Share This