• 21. August 2019

Wertvoller Erholungsraum statt Rasenfläche

Wertvoller Erholungsraum statt Rasenfläche

Wertvoller Erholungsraum statt Rasenfläche 1024 576 Maschinenring Blog Oberösterreich

Von der grünen Wiese zum Erholungsraum – so lässt sich die Gartengestaltung eines Kunden in Timelkam am besten beschreiben. Mit der gelungenen Umgestaltung des Grundstücks rofiliert sich das Gartengestaltungsteam Salzkammergut.

Die Ausgangssituation

Der bestehende Garten wurde durch den Ankauf eines Grundstücks erweitert. Außer einer Wiese und ein paar wenigen Sträuchern, war auf der zu gestaltenden Fläche mit fast 1.000 m² nicht viel vorzufinden.

„Erholung und Wellness im eigenen Garten, mit so wenig Pflegeaufwand wie möglich“, erinnerte sich Gartenplaner Hochrainer an die Wünsche des Kunden.

Eine besondere Herausforderung war auch die Integration der Neugestaltung in den bereits bestehenden Garten.

Die Planung

Um einen Überblick und ersten Eindruck zu bekommen, fand das erste Beratungsgespräch direkt vor Ort statt.

„Für mich als Planer ist es von Vorteil, die Ausgangssituation vor dem Auge zu haben, wenn der Kunde von seinen Visionen und Vorstellungen schwärmt. So kommt es auch meist zu wenigen Missverständnissen und viele Dinge können gleich vorab geklärt werden“, weiß der erfahrene Gartenplaner.

Nach zwei Adaptierungen des Entwurfs konnte ein zufriedenstellendes Angebot erstellt und mit den Arbeiten begonnen werden.

Die Wellnessoase

Wasser zählt zu den beliebtesten Gestaltungselementen im Gartenbereich und darf bei einer Wellnessoase natürlich nicht fehlen. Ein Naturpool sieht optisch einem herkömmlichen Pool gleich, kommt jedoch ohne Chemie aus. Die Baumaßnahmen sowie die erforderliche Technik wurden von einer Spezialfirma ausgeführt. Eine Liegefläche in Form eines Holzdecks am Wasser, mit einer Mauer als Sichtschutz im Rücken, sorgen für ein Ambiente zum Wohlfühlen. Nach den Fundamentierungsarbeiten hat der Auftraggeber das Holzdeck in Eigenregie mit WPC-Dielen fertiggestellt. Direkt angrenzend findet sich ein großzügiger Sitzplatz, der zum Verweilen am Wasser einlädt. Auch an warmen Sommerabenden sitzt man gerne noch am Wasser oder schwimmt eine Runde im Pool. Die installierten Beleuchtungskörper sorgen für das entsprechende Flair und setzen das Wasser gekonnt in Szene.

Allrounder Naturstein

Bei den verwendeten Materialien wurde hauptsächlich auf Naturstein gesetzt. Sie sind der Allrounder im Gartenbau. Durch ihre unterschiedlichen Formen, Farben und Musterungen können sie sehr vielseitig eingesetzt werden. Die Auswahl für die Mauer fiel auf einen Sandstein in der Farbe Mint. Diese dient als Überbrückung des Höhenunterschiedes zur Terrasse und wird zu einer freistehenden Mauer, die den Bereich der Liegefläche umrahmt und schützt.

„Eine freistehende Natursteinmauer zu verlegen ist schon etwas Besonderes. Bei der Herstellung muss sorgfältig auf Statik und korrekte Fundamentierung geachtet werden,“ ist der Vorarbeiter überzeugt.

Ein kleines Holzfenster sowie ein integriertes schmideisernes Gitter lockern das Gesamtbild auf. Auch am Sitzplatz wurde ein Natursteinbelag, „Tandur Yellow“ – Kalksteinplatten, verlegt.

Bepflanzung

Die ausgewählte Bepflanzung vervollständigte die gesamte Gestaltung. Die angelegten Kiesbeete mit Stauden und Gräsern sorgen für den nötigen Blühaspekt und sind zudem sehr pflegeleicht. Der Immergrüne Liguster ist ein schnellwachsendes und schnittverträgliches Gehölz und eignet sich daher gut als Sichtschutz an der Grundgrenze. Die vorhandenen Sträucher konnten wiederverwendet und optimal in die Neugestaltung integriert werden. Zum Abschluss wurde die restliche Gartenfläche mit Rasen angesät.

„Auf Empfehlung haben wir beim Maschinenring Vöcklabruck die Planung und Ausführung in Auftrag gegeben und wurden nicht enttäuscht. Fachlich kompetente und zuverlässige Mitarbeiter, die ihr Handwerk verstehen und wissen was sie tun, bleiben mir in Erinnerung“, so der zufriedene Kunde aus Timelkam.

Der Maschinenring OÖ Blog-Newsletter

Der Maschinenring OÖ Blog-Newsletter

Reportagen, Interviews, Hintergrundberichten und Expertenbeiträge sowie Themen aus den Bereichen Pflege, Gestaltung, Nachhaltigkeit, Sicherheit und Sauberkeit, sowie zu den neuesten Innovationen und Initiativen aus dem Unternehmen.

Danke fürs anmelden!

Pin It on Pinterest

Share This