• 7. August 2019

Ein Badeparadies sorgt für Lebensqualität pur

Ein Badeparadies sorgt für Lebensqualität pur

Ein Badeparadies sorgt für Lebensqualität pur 1024 682 Maschinenring Blog Oberösterreich

Wer träumt in der warmen Jahreszeit nicht von einem Sprung ins kühle Nass? Und dass am besten direkt vor der Terrassentür im eigenen Garten? Erfüllt hat diesen Wunsch der Maschinenring Wels einer Familie aus Stadl Paura.

Der Fokus in der Planung des Gartens lag auf dem Schwimmteich. „Eine großzügige Wasserfläche im eigenen Garten zum Schwimmen und Entspannen war schon immer ein großer Wunsch“, erzählt der Auftraggeber. Bei einem gemeinsamen Treffen, bei dem eigentlich andere Dienstleistungen des Maschinenrings Thema waren, fiel das Gespräch auf die Neugestaltung des Gartens. Kurzerhand wurde ein weiterer Termin vereinbart, um vor Ort die Planung eines Schwimmteiches sowie der Gestaltung der gesamten Gartenfläche zu besprechen. Gartengestalter Keplinger konnte mit seinen Ideen beeindrucken und erhielt den Auftrag zur Erstellung einer Gesamtplanung. „Wir haben den vorhandenen Schwimmteichplan adaptiert und ein Konzept für den gesamten Garten erarbeitet und in das Angebot mitaufgenommen“, erzählt Keplinger.

Der Schwimmteich

Mit einer Wasseroberfläche von rund 350 m² samt begehbarem Flachwasserbereich, steht der Schwimmteich im Mittelpunkt der Gestaltung. Gleich zu Beginn der Baustelle musste nochmals umdisponiert werden, denn beim Aushub stieß der Bagger in einer Tiefe von 2,30 m auf harte Konglomeratfelsen. „Selbst der 22 to Bagger biss sich an diesen Felsen regelrecht die Zähne aus“, scherzte der Baggerfahrer. Die gewünschte Wassertiefe von 2,60 m war daher nicht möglich. Dies sollte aber den Badespaß natürlich nicht einschränken. Eine Stiege aus Granitsteinen erlaubt einen sicheren Zugang zum Schwimmbereich. Abwechslung bietet ein Sprungstein, der für besonderen Badespaß sorgt. Die gesetzten Wasserpflanzen dienen nicht nur der ästhetischen Funktion, sondern haben auch eine ökologische Wirkung. Die sogenannte Regenerationszone trägt zur natürlichen Wasseraufbereitung bei und nimmt annähernd die Hälfte der Wasseroberfläche ein. Mit den eingebauten Beleuchtungskörpern ist der Teich auch bei Dämmerung und Dunkelheit eine Attraktion.

Verbindung zwischen Haus und Garten

Großer Wert lag auf der Erweiterung der Terrasse. „Eine Verbindung zwischen Haus und Garten bzw. dem Teich war dem Kunden wichtig. Außerdem soll genügend Platz zum Liegen und Entspannen direkt am Wasser geboten werden“, erinnert sich Keplinger zurück. Die bestehende Terrasse erhielt eine Erweiterung in Form eines 30 m² großen Holzdecks, welches direkt am Schwimmteich angrenzt. Zur Ausführung Ausgangssituation wurden Dielen aus Thermoesche verwendet, die sich aufgrund ihrer Eigenschaften für diesen Zweck sehr gut eignen. Als Schattenspender dienen zwei Schirmplatanen in unmittelbarer Nähe zur Terrasse.

3000 m² Rasen angelegt

Rund um Haus und Teich wurde auf einer Fläche von rund 3000 m² Rasen angelegt. Diese großzügige Rasenfläche lässt viel Raum und für verschiedene Aktivitäten im Garten zu. Struktur geben ihr ausgewählte Bäume und Sträucher. Die Pflanzbeete mit unterschiedlichen Stauden und Gehölzen finden sich am Rande des Grundstücks und dienen als Begrenzung des Gartens. Moderne Formensprache, eine pflegeleichte Gestaltung und ein großartiger Schwimmteich stellt den Kunden zufrieden und macht diesen Garten zu einem Vorzeigeprojekt.

Der Maschinenring OÖ Blog-Newsletter

Der Maschinenring OÖ Blog-Newsletter

Reportagen, Interviews, Hintergrundberichten und Expertenbeiträge sowie Themen aus den Bereichen Pflege, Gestaltung, Nachhaltigkeit, Sicherheit und Sauberkeit, sowie zu den neuesten Innovationen und Initiativen aus dem Unternehmen.

Danke fürs anmelden!

Pin It on Pinterest

Share This