• 3. August 2019

10 Jahre Maschinenring sind nicht genug

10 Jahre Maschinenring sind nicht genug

10 Jahre Maschinenring sind nicht genug 1024 576 Maschinenring Blog Oberösterreich

Seit zehn Jahren bereits ist Martin Braun für den Maschinenring tätig. Viele verschiedene Bereiche hat er dabei schon kennengelernt: Von der Betriebshilfe, über die Grünraumpflege, bis zur ausgebildeten Wirtschafts- und Agrar Fachkraft. Seit März diesen Jahres ist der 25-Jährige Nebenerwerbslandwirt als Agrarbetreuer bei den Maschinenringen Schwanenstadt und Gmunden tätig. Wie es dazu kam, haben wir ihn gefragt:

Was waren deine ersten Berührungspunkte mit dem Maschinenring?

Ich bin jetzt seit genau 10 Jahren für den Maschinenring tätig. Damals wie heute waren bzw. sind Betriebshelfer Mangelware und ein Vorstandsmitglied hat mich damals für einen Entlastungshilfeeinsatz vorgeschlagen. Ich war gerade erst 15 Jahre alt und bin aber seitdem jedes Jahr auf diesem Betrieb, und noch vielen weiteren, im Einsatz – damals noch neben der Schule, später neben meinem Job. Mittlerweile war ich schon auf 35 Betrieben als Betriebshelfer im Einsatz.

Du hast die Ausbildung zur Wirtschafts- und Agrar Fachkraft absolviert?

Ja genau – Zwischen meiner Matura in der HLBLA St. Florian und dem Zivildienst in der Landwirtschaft, hab‘ ich beim Maschinenring in der Grünraumpflege und auch zwei Saisonen im Winterdienst gearbeitet. Dies hat sich aber nur schlecht mit meiner Tätigkeit in der Betriebshilfe vereinbaren lassen. Deswegen hab‘ ich dann nach zwei Jahren als Filialleiter im Lagerhaus Ottnang am Hausruck beim Maschinenring die Ausbildung zur Wirtschafts- und Agrar Fachkraft begonnen. Diese zweijährige Ausbildung konnte ich dann im Juni diesen Jahres erfolgreich abschließen. Während dieser berufsnahen Ausbildung hatte ich die Möglichkeit in viele verschiedene Bereiche und Berufe hineinzuschnuppern, ohne Arbeitsplatz wechseln zu müssen. Mit viele Kursen, die mir sonst einiges an Zeit und Geld gekostet hätten, habe ich mein Wissen erweitern können.

Was sind deine jetzigen Aufgaben beim Maschinenring?

Als ich von meiner Saison als Senner in der Schweiz zurückkam, bewarb ich mich für die freie Agrarbetreuerstelle beim Maschinenring Schwanenstadt und Gmunden. Mein jetziges Aufgabengebiet umfasst Kampagnenabwicklungen (Engerling, Bienenweide, etc.) sowie Grünlandberatung und die Ausrollung des neuen Angebotes „Tier und Hof in guten Händen“. Als Betriebshelfer bin ich aber nach wie vor im Einsatz und bleibe sozusagen meinen Wurzeln beim Maschinenring treu.

Der Maschinenring OÖ Blog-Newsletter

Der Maschinenring OÖ Blog-Newsletter

Reportagen, Interviews, Hintergrundberichten und Expertenbeiträge sowie Themen aus den Bereichen Pflege, Gestaltung, Nachhaltigkeit, Sicherheit und Sauberkeit, sowie zu den neuesten Innovationen und Initiativen aus dem Unternehmen.

Danke fürs anmelden!

Pin It on Pinterest

Share This