• 27. Juni 2019

Landestagung und Mitarbeiterfest 2019

Landestagung und Mitarbeiterfest 2019

Landestagung und Mitarbeiterfest 2019 1024 682 Maschinenring Blog Oberösterreich

Am 25. Juni 2019 fand am Loryhof in Wippenham / Innviertel die Landestagung des Maschinenring Oberösterreich statt. Dabei wurde die Bedeutung von qualifizierten Mitarbeitern für ein Unternehmen hervorgehoben. Unter dem Motto „Wir sind stolz auf unsere Mitarbeiter“ wurde auf die laufende MR-Arbeitgeberkampagne verwiesen und anschließend an die Tagung zum großen Mitarbeiterfest eingeladen.

Obmann Gerhard Rieß begrüßte über 100 Tagungsteilnehmer

Darunter die designierte Landwirtschafts-Kammerpräsidentin Landtagsabgeordnete Michaela Langer-Weninger, NR-Abg. Ing. Manfred Hofinger, MR-Bundesobmann Johann Bösendorfer und MR-Bundesgeschäftsführer Franz Sturmlechner. Zudem war es für den Landesobmann eine große Freude, die Ehrenobmänner Johann Schinko und Alois Papst begrüßen zu dürfen.

Rieß unterstrich in seiner Ansprache vor allem die Wichtigkeit der Weiterentwicklung im Maschinenring. „Die Organisation muss schlagkräftig bleiben. Synergien bei den Ringen und eine gründliche Schulung der Führungskräfte sind dazu enorm wichtig, etwa wie die laufenden Obleuteschulungen“, betont der Landesobmann. Auch der Mitgliedernutzen zur Kostensenkung in der Landwirtschaft und ein Zusatzeinkommen stehen im Vordergrund. „Der MR hat seit seiner Gründung viele zusätzliche Jobmöglichkeiten geschaffen, wo die Leute direkt in der Region einen Arbeitsplatz haben“, so Rieß. Zuletzt arbeiteten rund 4.800 Menschen über den Maschinenring im Bundesland Oberösterreich: Rund 3.000 Personen arbeiten in den „Service-Bereichen“: Winterdienst, Grünraumdienst, Forst & Bioenergie, Objektbetreuung & Reinigung. Dazu kommen 1.419 Zeitarbeit-Jobs im Maschinenring-eigenen Leasingunternehmen MR Personal und Service.

Nationalrats-Abgeordneter betonte positive Entwicklung

Nationalrats-Abgeordneter Ing. Manfred Hofinger betonte die positive Entwicklung des Maschinenringes in den letzten Jahren auch aus Sicht als Bürgermeister der Gemeinde Lambrechten. „Gemeinden zählen immer mehr auf den MR. Das Potential für eine wachsende Zusammenarbeit ist gegeben“, so Hofinger.

Veränderung & Herausforderung für die Zukunft

Ing. Franz Moser, strategischer Geschäftsleiter MROÖ, berichtete über die nötige strukturelle Veränderung des Maschinenring von einer stark durch Fachbereiche geprägten Organisation hin zu einer funktionellen Aufbauorganisation. „Wir tragen Verantwortung gegenüber Mitgliedern, Kunden und Mitarbeitern. Prozesse müssen standardisiert und die Bereiche Agrar, Service und Leasing stärker verschränkt werden“, so Moser. Mit aktuell 19.846 Mitgliedern und einer Mitgliederdichte von 84 % erwirtschaftete der MR im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Gesamtumsatz von EUR 103,6 Millionen. Davon entfielen auf den Bereich Agrar EUR 32,8 Mio., auf den gewerblichen Service-Bereich EUR 53,5 Mio., sowie auf die Tochter MR Personal EUR 17,3 Mio. Moser erklärte als Herausforderung für die Zukunft die Suche und Bindung von qualifizierten Mitarbeitern für das Unternehmen. Deshalb läuft im Maschinenring derzeit eine Kampagne zur Positionierung als verlässlicher ländlicher Arbeitgeber.

Mit Bildung zum Erfolg

Ing. Manuela Jachs-Wagner, Geschäftsführerin LFI OÖ, referierte zum Thema „Mit Bildung zum Erfolg“. Dabei spannte sie anschaulich einen Bogen, welcher von der Wichtigkeit ständiger Weiterbildung (Lebensbegleitendes Lernen) über den Aufbau von Kompetenzen (Sozialkompetenz, Digitale Kompetenz…) bis hin zum Praxiswissen in der Landwirtschaft reichte.

Außerordentliche Generalversammlung

Es folgte eine außerordentliche Generalversammlung der MR OÖ Service eGen mit Neuwahlen zum Vorstand und Aufsichtsrat sowie die Neuwahl des Landesobmanns und Landesobmann-Stellvertreters. Dabei wurden Gerhard Rieß in seiner Funktion als Landesobmann sowie Franziska Fröschl als Obmann-Stellvertreterin einstimmig in ihrer Funktion bestätigt.

Im Anschluss erfolgte eine Ehrung langjähriger verdienter Funktionäre sowie die Zertifikatsverleihung an die frisch gebackenen Wirtschafts- und Agrar Fachkräfte. Diese neue und vor allem vielseitige Ausbildung im Maschinenring bietet jungen Leuten zukunftssichere Beschäftigungsmöglichkeiten in den Maschinenring-Kerngebieten.

Der Nachmittag gehörte den Mitarbeitern

Der Nachmittag gehörte den Maschinenring-Mitarbeitern mit einem großen Mitarbeiterfest. Bei einer eigenen MR-Olympiade konnten sich 170 Teilnehmer aus allen Ringen im Kuhmelken, Traktorfahren, Luftgewehrschießen und anderen Herausforderungen bei Spiel & Spaß untereinander messen. Auch ein Bienenlehrpfad stand am Programm. Abschließend gab es als kulinarisches Highlight ein gemütliches Grillfest für die gesamte MR-Familie.
Der wirkliche Abschluss erfolgte dann mit einem Start des Maschinenring-Ballons in den sommerlichen Abendhimmel.

Der Maschinenring OÖ Blog-Newsletter

Der Maschinenring OÖ Blog-Newsletter

Reportagen, Interviews, Hintergrundberichten und Expertenbeiträge sowie Themen aus den Bereichen Pflege, Gestaltung, Nachhaltigkeit, Sicherheit und Sauberkeit, sowie zu den neuesten Innovationen und Initiativen aus dem Unternehmen.

Danke fürs anmelden!

Pin It on Pinterest

Share This