• 1. April 2019

Stil im Garten

Stil im Garten

Stil im Garten 1024 576 Maschinenring Blog Oberösterreich

Der Garten ist die Fortsetzung des Wohnraums im Freien, aber auch ein Übergang zwischen Haus und Landschaft, oder die Verbindung von Architektur und Natur. Da ein Haus und die Landschaft rundherum variieren, ergibt sich für jeden Garten eine individuelle Situation. Der eher moderne oder ländliche Stil des Hauses spielt dabei genauso eine Rolle wie der Standort. Es ist eine kleine, aber entscheidende Schnittstelle, die viele Funktionen zu erfüllen hat: Die Persönlichkeit und den Lebensstil des Benutzers widerspiegeln und passend zum Haus gestaltet sein. Bei der Gartengestaltung gibt es unzählige Möglichkeiten zu einem attraktiven, harmonischen Ergebnis zu kommen – egal ob Neu- oder Umgestaltung.

Ihnen gefallen klare Formen, gerade Linien, eine luftige Bepflanzung? Oder möchten Sie eher ein Stück prunkvolle Natur mit geschwungenen Linien, verspielten Formen und reichblühenden Stauden? Vielleicht ist auch eine Essenz aus beiden Stilrichtungen das Richtige für Sie.

Modern, architektonisch, zurückhaltend – ruhig und ausgeglichen

Geradlinig verlaufende Wege, geometrisch geformte Beete, Kiesflächen mit Findlingen kombiniert mit Gräsergruppen, großzügige Rasenflächen, ein mehrstämmiger Solitärbaum, so die charakteristischen Merkmale eines modernen Gartens. Hier gilt es vor allem reduziert zu planen. Die Geometrie des Hauses wird mitaufgenommen, um Ruhe und Harmonie in den Garten zu bringen. Passend dazu fällt auch die Bepflanzung, was Artenreichtum und Farben betrifft, zumeist reduziert aus. Beliebt sind zum Beispiel Bonsais, Formgehölze und Gräser. Weitere typische Elemente sind Quellsteine und rechteckige großformatige Trittplatten. Materialien wie Metall, Naturstein oder Beton kommen vorzugsweise zum Einsatz.

Natürlich, geschwungen, farbenfroh – Naturgarten für Mensch, Tier und Pflanzen

Im Gegensatz zum modernen Stil ist dieser Garten artenreicher, großzügiger und bunter bepflanzt. Die Linienführung der Beete ist geschwungen, die Wege durchstreifen verspielt die Rasenfläche, die bei größeren Gärten im extensiven Bereich oft in eine Blumenwiese übergeht. Polygonale Trittplatten, essbare und duftende Pflanzen, eine heimelig gestaltete gemütliche Feuerstelle unter einem Schattenbaum charakterisieren den natürlichen Garten. Bei den Materialien stehen Holz und Naturstein im Vordergrund.

Strukturierte Natur – modern und artenreich oder geschwungen und reduziert

Gegensätze ziehen sich an und lassen sich charmant kombinieren. Egal ob ein pflanzenreicher und farbenfroher Garten mit klaren geraden Linien oder moderne Kiesbeete mit geschwungener Einfassung und zurückhaltender Bepflanzung. Mit einem feinen Gefühl für das Schöne lassen sich individuelle, lebendige und interessante Lösungen im grünen Bereich finden.

Der Maschinenring OÖ Blog-Newsletter

Der Maschinenring OÖ Blog-Newsletter

Reportagen, Interviews, Hintergrundberichten und Expertenbeiträge sowie Themen aus den Bereichen Pflege, Gestaltung, Nachhaltigkeit, Sicherheit und Sauberkeit, sowie zu den neuesten Innovationen und Initiativen aus dem Unternehmen.

Danke fürs anmelden!

Pin It on Pinterest

Share This