• 1. März 2019

Ein echter Maschinenring-Wipfelstürmer

Ein echter Maschinenring-Wipfelstürmer

Ein echter Maschinenring-Wipfelstürmer 1024 576 Maschinenring Blog Oberösterreich

Maximale Sicherheit, Pflege und Vorsorge für wertvollen Baumbestand – Unter diesem Motto hat sich Markus Kluckner entschlossen, die Ausbildung zum European Tree Worker beim Maschinenring Österreich, über die Firma Allianz Tree Austria, zu absolvieren. Markus ist gebürtiger Tiroler und arbeitete bereits dort beim Maschinenring. Da es ihn der Liebe wegen ins Innviertel verschlagen hat, suchte er auch hier den Kontakt zum Maschinenring. Im Interview haben wir mehr über den qualifizierten Mitarbeiter des Maschinenring Innviertel und seine Ausbildung erfahren.

Warum hast du diese Ausbildung gemacht?

Seit 10 Jahren bin ich bereits in der Spezialbaumpflege und -fällung tätig. Das hat mich schon immer interessiert und fasziniert. Die Ausbildung zum European Tree Worker ist äußerst umfangreich und setzt viel Grundausbildung voraus, damit man überhaupt zum Kurs zugelassen wird. Diese Ausbildung ist sehr zukunftsorientiert, denn in den nächsten 30 bis 50 Jahren wird das Baummanagement zum Thema in Gemeinden und Städten. Es ist es absolut Wert, die Altbestände der Bäume zu erhalten, mir taugt diese Materie einfach. Die interessante Arbeitsweise und die aufwendige Arbeitstechnik sind eine Herausforderung, denn das kann nicht jeder.

In welche Richtung geht es deiner Meinung nach allgemein mit den Bäumen?

Der Erhalt der Altbestände ist nicht nur für die Landschaft wichtig, sondern auch für die Natur, die Bienen etc. In den letzten Jahren wurden viele fachlich falsche Schnitte vorgenommen, die korrigiert werden müssen, damit das wichtige Landschaftselement „Baum“ wieder zum Wohlfühlfaktor für uns Menschen wird. Ein Beispiel, dass mir dazu einfällt: Ein Kunde hatte einen fachlich stark verschnittenen Ahornbaum. Der Baum wurde einfach nur gekappt. Ich entnahm ihm die daraus entstandenen wild wuchernden Neutriebe und behielt nur die für eine neue Kronenbildung nötigen Zukunftsäste. Durch solche starken Eingriffe im Vorfeld ist es zwar schwierig einen vitalen Kronenhabitus wiederherzustellen, aber mit Fachkenntnissen und mehrmaliger Pflege ist es doch möglich.

Was ist dein Resümee zur European Tree Worker Ausbildung?

Die Ausbildung ist sehr interessant und anspruchsvoll. Die Hauptthemen sind die Pflege, Kontrolle und die richtige Arbeitsweise. Es ist alles sehr umfangreich und der Prüfungsstandard sehr hoch, eine wahre Herausforderung, aber bin sehr froh, diese Ausbildung absolviert zu haben. Es macht einfach Spaß, die Leute fachlich gut zu beraten, wenn man weiß, was Sache ist.

Der Maschinenring OÖ Blog-Newsletter

Der Maschinenring OÖ Blog-Newsletter

Reportagen, Interviews, Hintergrundberichten und Expertenbeiträge sowie Themen aus den Bereichen Pflege, Gestaltung, Nachhaltigkeit, Sicherheit und Sauberkeit, sowie zu den neuesten Innovationen und Initiativen aus dem Unternehmen.

Danke fürs anmelden!

Pin It on Pinterest

Share This