• 27. Januar 2019

Landesrat Hiegelsberger bedankt sich für Winterdiensteinsatz

Landesrat Hiegelsberger bedankt sich für Winterdiensteinsatz

Landesrat Hiegelsberger bedankt sich für Winterdiensteinsatz 1024 683 Maschinenring Blog Oberösterreich

Ungewöhnlich hohe Niederschläge sorgten im Jänner für Rekordschnee und damit verbunden für einen Einsatz des Maschinenring rund um die Uhr. Alle verfügbaren Kräfte waren gefordert, um gemeinsam Straßen zu räumen, umgestürzte Bäume zu entfernen und Dächer von der Schneelast zu befreien.

Die bäuerlichen Partnerbetriebe und Winterdienstleister des Maschinenring waren in den letzten Wochen intensiv gefordert und in Oberösterreich flächendeckend im Einsatz. Landesrat Max Hiegelsberger sprach stellvertretend für alle Maschinenring-Einsatzkräfte in Oberösterreich den Mitarbeitern des Maschinenring Urfahr in Kirchschlag ein großes Dankeschön aus. Im Zuge dieses Besuches bedankte er sich auch persönlich bei den vier Gemeindemitarbeitern des Bauhofes Kirchschlag für den unermüdlichen Einsatz in den letzten Tagen. Intensiver Schneefall und starker Wind in den ersten Jänner-Tagen sorgten für zahlreiche und ganztägige Einsätze mit Pflug und Fräse, um die Verkehrswege frei zu halten.

„Durch den persönlichen Einsatz aller Beteiligten und die gute Zusammenarbeit konnte die Extremsituation gemeistert werden.“

Keine einfache Sache, doch diese Herausforderung wurde perfekt gemeistert. Landesrat Max Hiegelsberger betonte die gute Zusammenarbeit zwischen den Bauhofmitarbeitern und dem Maschinenring. Er zeigte sich erfreut über das große Engagement der Einsatzorganisationen, was heuer bei den extremen Schneemengen deutlich sichtbar wurde. Der Maschinenring wird von großen Unternehmen, Institutionen und rund 360 oberösterreichischen Gemeinden mit der Durchführung des Winterdienstes beauftragt. Die 1.500 Mitarbeiter aus landwirtschaftlichen Partnerbetrieben stehen 26 Wochen des Jahres in Winterdienst-Bereitschaft. Mit den rund 1.500 bereitstehenden Fahrzeugen werden 4.900 Kilometer Straßen, 6.400 Kilometer Wege und 1.500 Kilometer Gehsteige von Schnee und Eis freigehalten.

„Die große Stärke des Maschinenring- Winterdienstes sind die vielen Mitarbeiter direkt aus der Region. Die für den Maschinenring tätigen Landwirte stammen alle aus den betreffenden Gemeinden und haben die notwendige Ortskenntnis, um auch bei widrigsten Umständen für befahrbare Straßen zu sorgen“,

so Hiegelsberger.

Der Maschinenring OÖ Blog-Newsletter

Der Maschinenring OÖ Blog-Newsletter

Reportagen, Interviews, Hintergrundberichten und Expertenbeiträge sowie Themen aus den Bereichen Pflege, Gestaltung, Nachhaltigkeit, Sicherheit und Sauberkeit, sowie zu den neuesten Innovationen und Initiativen aus dem Unternehmen.

Danke fürs anmelden!

Pin It on Pinterest

Share This