• 14. Januar 2019

Rekordschnee: Maschinenring im Dauereinsatz

Rekordschnee: Maschinenring im Dauereinsatz

1024 859 Maschinenring Blog Oberösterreich

Von Vorarlberg bis Niederösterreich schaufeln, fräsen, räumen tausende Maschinenring Winterdienstleister seit Tagen den Schnee von Straßen, Parkplätzen, Gebäuden. Dabei ist die Solidarität groß: Kärntner und Osttiroler Trupps helfen den Nachbarn aus.

Ausnahmesituation auch in Oberösterreich

Auch in Oberösterreich sind viele bäuerliche Partnerbetriebe und Mitarbeiter der Maschinenring-Geschäftsstellen seit Tagen damit beschäftigt, Dächer abzuschaufeln, Straßen zu räumen und Wege durch den hüfthohen Schnee zu fräsen. Die derzeitigen Neuschneemengen kommen laut ZAMG vielerorts nur alle 30 bis 100 Jahre vor. Das stellt den Maschinenring vor gewaltige Herausforderungen wie den Abtransport des zusammengeschobenen Schnees: Die großen Mengen führen auf Straßen und Wegen zu beengten Situationen, an Kreuzungen und bei Ausfahrten verschlechtern sie die Sicht. Daher bringen unsere bäuerlichen Partnerbetriebe und Mitarbeiter den Schnee schnellstmöglich zu geeigneten Plätzen – auch, um für den weiter angesagten Neuschnee Raum zu schaffen. Der Maschinenring appelliert an alle Autofahrer, Straßen und Wege nicht zu verstellen, damit die Räumfahrzeuge durchkommen.

Winterdienst österreichweit

Der Maschinenring arbeitet mit lokalen Landwirten und Personal aus dem ländlichen Raum. Diese über 7.000 Männer und Frauen kennen die Gegebenheiten vor Ort und übernehmen alle Aufgaben: Den Räumdienst für Straßen, Gehsteige und Parkflächen, Streudienste oder auch Spezialleistungen wie Tauwetterkontrolle, Dachräumungen oder Schneefräsarbeiten.

Pin It on Pinterest

Share This