• 28. Oktober 2018

Grabbepflanzung – Blumen für die Lieben

Grabbepflanzung – Blumen für die Lieben

1024 576 Maschinenring Blog Oberösterreich

Die Grabstätte ist ein wichtiger Ort der Erinnerung. Mit geschmackvoller Bepflanzung eines Grabes wird Wertschätzung gegenüber Verstorbenen ausgedrückt. So bringen wir den Menschen, die nicht mehr unter uns weilen, das Lächeln der Erde. Cornelia Lehner, Garten-Expertin beim Maschinenring Rohrbach, hat einige Schönheiten für eine hübsche Grabgestaltung für Sie zusammengestellt:

Bellis perennis – das Gänseblümchen

Lockern jede Bepflanzung auf und lassen sich mit vielen Pflanzen kombinieren. Durch ihre kugeligen Blüten wirken sie sehr verspielt und erinnern ein wenig an die Blumen, die man als Kind gemalt hat. Das Gänseblümchen ist die Blume der Unschuld und Freundlichkeit.

Viola wittrockiana – das Stiefmütterchen

Im ersten Gedanken die typische Grabpflanze. Sie wird im Frühling sowie auch im Herbst gepflanzt, da ihre Blüten sehr widerstandsfähig bei Frost sind und immer blühen. Doch auch immer öfter sieht man die liebliche Blüte mit ihrem freundlichen Gesicht in Blumenkästen oder Trögen. Die Bedeutungen der Stiefmütterchen sind Erinnerung und liebevolle Gedanken.

Viola cornuta – das Hornveilchen

Da ihre Blüten so klein sind haben sie dadurch auch unzählige auf einer einzigen Pflanze. Es gibt sie in einer riesigen Farbauswahl und sie passen immer. Hornveilchen wirken durch ihre vielen kleinen Blüten sehr verspielt und in Kombination mit den kleinblütigen Narzissen oder auch Efeu noch lieblicher. Das Hornveilchen steht für Bescheidenheit, Unschuld und Verschwiegenheit.

Myosotis sylvatica – das Vergissmeinicht

Wer kennt sie nicht. Sie passt immer und überall. Es gibt auch noch mehr Farben als nur die klassischen Blauen, mittlerweile findet man sie auch in weiß, rosa und violett. Eine sehr schöne Kombination ist zum Beispiel das Stiefmütterchen in der Mitte und außen mit weißen und blauen Vergissmeinnicht arrangiert. Das Vergissmeinnicht ist die Blume der Liebe und Treue.

Primula acaulis – Die Becherprimel

Eine reine Bepflanzung mit Primeln ist einfach ein mehr an Blüten. Ob jetzt in einer einzigen Farbe, in Farbnuancen oder bunt, alles ist möglich und erlaubt. Es gibt bei den Primeln aber nicht nur eine Vielzahl an Farben, sondern auch verschiedene Formen. Es gibt sie mit Blütenstielen, gefüllte Blüten, oder auch mit gerüschten Blütenrändern. Die Primel verbreitet positive Gefühle, ist bodenständig und charmant.

Pin It on Pinterest

Share This