• 1. Juli 2018

Ein Poolbereich macht den Garten komplett

Ein Poolbereich macht den Garten komplett

1024 576 Maschinenring Blog Oberösterreich
Ausgangssituation und Wunsch

Bereits Mitte März 2016 fand der Erstkontakt mit der Familie aus der Marktgemeinde Schlüßlberg statt. Das  Einfamilienhaus befindet sich in Hanglage, umgeben von einem ca. 1000 m² großen Garten mit wenigen Gehölzen sowie einer bestehenden Terrasse. Die Familie wünscht sich zudem einen Poolbereich mit ausreichender  Liegefläche, überdachten Sitzgelegenheiten und einer Gartenhütte. Für dieses Vorhaben wurden mehrere Entwurfsvarianten geplant sowie Angebote überarbeitet, bis schlussendlich ein stimmiges Gesamtkonzept stand und im Herbst der Baubeginn erfolgte.

Ausführung und Umsetzung

Der Maschinenring Grieskirchen übernahm die Koordination der vom Bauherrn ausgewählten Professionisten, wie Baggerunternehmen, Elektriker, Installateur, Poolbauer und Pflasterer. Im ersten Schritt erfolgten die gesamten Erdarbeiten gemeinsam mit dem Baggerunternehmen. Im selben Zuge wurde die Verlegung der erforderlichen Leitungen vom Haus zum Pool-Technikraum vorgenommen. Es folgten die Betonierarbeiten der Bodenplatte für das Edelstahlbecken und den Technikraum. Im zweiten Schritt erfolgte die Lieferung des vorgefertigten Edelstahlbeckens mit einseitiger Über- laufrinne. Das 8,5 m x 3,5 m große Becken wurde versetzt und die Leitungen in den Technikraum verlegt. Das Verfüllen des Beckens und die Betondecke für den Terrassenbelag konnten noch vor der Winterpause fertiggestellt werden. Im Frühling letzten Jahres fand die Errichtung der Natursteinmauer aus Stainzer Hartgneis, die nicht nur ansehnlich ist, sondern auch als Stützmauer dient, statt. Der Unterbau für die Wege sowie die Grobplanie inkl. Humusierung des Gartens folgten. Als Belag für die Terrasse und die Liegefläche rund um den Pool wurden graue Keramikplatten verlegt. Aufgrund der zu heißen Temperaturen für Jungpflanzen, fand der Pflanztermin zu einem günstigeren  Witterungszeitpunkt statt. Zum Abschluss erfolgten noch die Arbeiten wie die Herstellung der Flachstahlbandeinfassung, die Bepflanzung der Böschung mit Gräsern und Stauden, sowie die Abdeckung mit Splitt. Mit der Terrassierung wurden zwei großzügige Aufenthaltsbereiche geschaffen. Die Gestaltung mit natürlichen Materialien, neuen Belägen und einer großzügigen Pflanz- und Rasenfläche machen den neuen Garten zu einer echten Wohlfühloase.

Pin It on Pinterest

Share This