• 22. Mai 2018

Ökologischer Arbeitsalltag

Ökologischer Arbeitsalltag

1024 576 Maschinenring Blog Oberösterreich

2017 wurden beim Maschinenring Vöcklabruck sämtliche benzinbetriebene Arbeitsgeräte durch Akkugeräte der Marke Husqvarna ersetzt. Die Leistungsfähigkeit dieser Geräte weicht kaum von den Benzingeräten ab. Vorteile dieser Geräte sind nicht nur die ökologische Arbeitsweise, sondern vor allem auch die Verbesserung des Arbeitsalltags für unsere Mitarbeiter: Keine Abgasentwicklung, leichtere Gerätschaften, geringere Vibrationen und vor allem ein geringerer Geräuschpegel.
Nicht nur von unseren Arbeitskräften wird das leise Arbeiten begrüßt. Gerade in dicht besiedelten Wohngebieten kann so verhindert werden, dass sich Nachbarn durch den Arbeitslärm aus dem Garten nebenan gestört fühlen. Stefan Hochrainer, Gärtnermeister und Kundenbetreuer der Gartengestaltung Salzkammergut zeigt sich begeistert:

„Leichter, leiser und geruchsneutral – Durch den Einsatz der neuen Akkugeräte werden unsere Mitarbeiter erheblich entlastet. Auch bei den Wartungskosten rechnen wir mit Einsparungen. Einfach eine gute Investition für die Zukunft.“

Effizient unterwegs zu unseren Kunden

Zusätzlich zu den Akkugeräten ist der Maschinenring Vöcklabruck seit März auch Besitzer des Elektroautos Renault ZOÉ. Mit der Reichweite von bis zu 280 km ist das Auto für unser Gebiet im Raum Vöcklabruck und Mondsee ideal. Kundenbetreuer Ernst Baumgartner freut sich, nun emissionsfrei Kundenbesuche wahrnehmen zu können:

„Ich bin seit einigen Wochen mit dem E-Auto für meine Kunden unterwegs. Die umweltfreundliche Investition kommt bei Mensch und Natur sehr gut an!“

Pin It on Pinterest

Share This