• 5. April 2018

Jobwechsel: Von der Gastronomie zum Maschinenring

Jobwechsel: Von der Gastronomie zum Maschinenring

747 447 Maschinenring Blog Oberösterreich

Hannes Dutzler aus St. Ulrich bei Steyr, seit kurzem beim Maschinenring:

Ich heiße Hannes Dutzler, bin 25 Jahre alt und komme aus St. Ulrich. Da ich schon 8 Jahre lang (als Kellner) in der Gastronomie tätig war, habe ich mir gedacht, dass eine Veränderung in meinem Leben nötig wäre. Ich bin zwar ein gut gelaunter Mensch, jedoch jeden Tag von 100 – 150 Personen umgeben zu sein, ging mir nach der Zeit an die Substanz. Noch dazu kamen die vielen Nachtschichten und Wochenenddienste, die mir meine Lust an der Arbeit nahmen. Ich konnte mir nicht mehr vorstellen, diesen Beruf bis zu meinem Lebensende auszuüben. Daher habe ich mich zuerst für etliche Stellen als Koch beworben. Nach kurzer Zeit jedoch entschied ich, doch die Berufssparte zu wechseln.

Würde mich jemand nach meinem Traumjob fragen, wäre meine Antwort: Irgendwas im Freien, der Job sollte abwechslungsreich und körperlich anspruchsvoll sein. Durch Gespräche mit Familie und Freunde stieß ich auf die Homepage vom Maschinenring. Da hier keine landwirtschaftliche Ausbildung- bzw. ein landwirtschaftlicher Betrieb vorausgesetzt wird, kontaktierte ich Anfang November 2017 den Maschinenring in Steyr.

Das Arbeiten in der Natur bzw. Garten macht mir sehr viel Spaß. Auch die Arbeiten im Kraftwerk Klaus als Hilfselektriker waren sehr interessant. Ein weiterer Grund warum ich den technischen Zweig wechsle ist, dass ich mehr handwerkliches Geschick erlernen möchte. Ich bin mir sicher, dass ich das eine oder andere, dann bei meinem Haus bzw. Garten anwenden kann. Mein Ziel ist es zu allererst die Berufsreifeprüfung (die ich 2016 begonnen habe) fertig zu machen – natürlich neben der Arbeit beim Maschinenring und dann berufsbegleitend zum Beispiel Gartenbautechnik zu studieren.

Pin It on Pinterest

Share This