• 23. September 2017

Stärkung des Waldbestandes

Maschinenring Blog Oberösterreich | blogooe.maschinenring.at

Stärkung des Waldbestandes

1024 576 Maschinenring Blog Oberösterreich

Gepflegte und durchforstete Waldbestände sind robuster gegen Wind und Schädlinge. Deshalb sollten die anstehenden Herbst- und Wintermonate wieder für Durchforstungseingriffe genutzt werden.
Am Wichtigsten ist dabei die Stärkung des Bestandes. Wurzeln und Kronen der im Bestand verbliebenen Bäume entwickeln sich besser. Der Bestand wird widerstandsfähiger gegen Schnee und Sturm. Darüber hinaus erhöht sich der Bestandswert. Der Zuwachs wird auf eine geringere Anzahl, aber qualitativ bessere Bäume gelenkt.

Kriterien für die Auswahl von Z-Stämmen:

  • Stabilität: Der Durchmesser in Brusthöhe (cm) muss mindestens um 25 % größer sein als die Baumhöhe (m). H/D-Wert darf höchstens den Wert 80 haben.
  • Vitalität: Die Vitalität eines Nadelbaumes wird durch den Grünkronenanteil der Baumlänge charakterisiert. Je tiefer die grüne Krone ansetzt, desto vitaler ist der Baum. Ziel-  Grünkronenanteil von 50 % der Baumlänge.
  • Qualität: Treffen die Punkte 1-2 für zwei oder mehrere Bäume zu, so ist der qualitativ bessere Baum als Z-Stamm auszuwählen.
  • Abstand: Der Abstand der Stämme zueinander sollte bei der Baumart Fichte nicht unter 5 m liegen.

Pin It on Pinterest

Share This