• 23. August 2017

Lebensraum Garten

Maschinenring Blog Oberösterreich | blogooe.maschinenring.at

Lebensraum Garten

1024 1024 Maschinenring Blog Oberösterreich

Individuelle Wohlfühlorte unter freiem Himmel? Wovon sprechen wir eigentlich, wenn wir Garten sagen? Was ist ein Garten eigentlich und was macht ihn aus?

Garten ist ein Alltagsbegriff und wird ganz selbstverständlich verwendet. Er ruft aber unterschiedliche Bilder in uns hervor. Zum Beispiel wird laut Duden der Garten als ein „begrenztes Stück Land (am, um ein Haus), zur Anpflanzung von Gemüse, Obst, Blumen oder Ähnlichem“ definiert. Die Produktion von Lebensmitteln im eigenen Garten hatte vor allem in der Nachkriegszeit eine essentielle Bedeutung. Aber auch heutzutage rückt der Wert des eigenen Nutzgartens wieder mehr in den Vordergrund. Das Anlegen von Hoch- und Kräuterbeeten sowie selbst gärtnerisch tätig sein, liegen wieder im Trend. Eine der Funktionen, die sich im Laufe der Zeit entwickelt hat, ist mit Sicherheit die Erholungsfunktion. Je hektischer und stressiger der Alltag, umso mehr sehnen wir uns nach einem Ort, an dem wir uns zurückziehen und neue Energie tanken können. Einem Ort an der frischen Luft, im Grünen, fernab vom Trubel und ganz privat, wo wir unserer Seele baumeln lassen können. Aber gibt es eine Definition der Größe eines Gartens? Und muss dieser immer grün sein? Was ist mit privaten Freiräumen wie Balkon, Terrasse, Loggia oder auch den Flächen vor dem Haus? Besonders in der heutigen Zeit, in der ein Grundsück mit Haus und Garten – besonders in den Städten – oft nicht für jeden erschwinglich ist, haben auch die kleinsten privaten Freiräume an Bedeutung gewonnen. Der Wintergarten zum Beispiel diente ursprünglich zur Kultivierung von Pflanzen und Früchten. Erst später wurde dieser auch als erweiterter Wohnbereich genutzt. Ein Garten kann also nicht durch eine bestimmte Funktion, Größe oder Ausstattung definiert werden. Unsere soziale und kulturelle Entwicklung bestimmt demnach unsere Vorstellung eines Gartens und welches Bild beim Wort Garten in uns wach gerufen wird. Der Begriff selbst ist – so wie die Gestaltung und Bepflanzung des Gartens – nichts Statisches, sondern hat sich im Laufe der Zeit erweitert und angepasst. So vielfältig die Bedeutung von Garten sein kann, so individuell und unterschiedlich ist auch die Gestaltung und Nutzung.

Egal wie groß oder klein die Fläche ist, egal ob Balkon oder Terrasse, mit den richtigen Gestaltungselementen und der passenden Pflanzenauswahl werden alle privaten Freiräume zu einem lebenswerten „grünen Wohnraum“.

 

Pin It on Pinterest

Share This